Besteck

Besteck

Innovatives und elegantes Besteck für Küche und Tisch. Edles Besteck von Mono, Carl Mertens..

4tlg. Garnitur mit Messer kurze Klinge 4tlg. Garnitur mit Messer kurze Klinge
4tlg. Garnitur mit Messer kurze Klinge
Anfang der 1960er Jahre wurde die Mono A Serie durch Mono E (Ebenholz) und Mono T (Teakholz) ergänzt von Peter Raacke. Die Grundformen von Gabel und Löffel sind die selben wie bei Mono A, die Besteckgriffe von Mono E und Mono T werden beidseitig mit aufgenietetem Holz verblendet. Das ergibt einen reizvollen Kontrast zum Edelstahl. Mono E und T lassen sich sehr gut mit Vorlegeteilen der Mono A Serie kombinieren. Sowohl Ebenholz als auch Teakholz sind sehr robuste Hölzer, die bei entsprechender Pflege, trotz täglichem Gebrauch und Kontakt mit Wasser, jahrzehntelang halten. Jedoch sind sie nicht für die Reinigung in der Spülmaschine geeignet. Die Messerklinge besteht aus einem gehärteten Klingenstahl, der lange Schnitthaltigkeit sicherstellt. Designer: Peter Raacke Erscheinungsjahr: 1960 Material: Edelstahl 18/10, Matt gebürstet, Ebenholz bestehend aus Messer, Gabel, Suppenlöffel und Teelöffel  

230,00 €*
Carl Mertens -  NEOCOUNTRY Besteck Carl Mertens -  NEOCOUNTRY Besteck
Carl Mertens - NEOCOUNTRY Besteck
Ein Picknick im Park, eine Grillfeier im Garten oder ein schönes Diner auf der heimischen Terrasse im Sommer - die Serie Neocountry wurde von Carl Mertens speziell für exklusive Genussmomente im Freien entwickelt. Das Besteck verbindet viele praktische Eigenschaften, ist edel und rustikal im Design, handlich und robust in der Nutzung. Ergänzt wird das Essbesteck mit praktischen und multifunktionalen Accessoires, die leicht zum nächsten Ausflug aufs Land mitgenommen werden können. Neocountry bringt Landidylle und Sommerflair in Ihr Leben - für hochwertige Entspannung und anspruchsvollen Genuss unter freiem Himmel wie auch für Zuhause.18/10 EdelstahlDesign: Robert Kildersedel-rustikales Designfür drinnen und draußenSpülmaschinengeeignetLänge 16 cm

6,50 €*
Carl Mertens -  NEOCOUNTRY Besteck Carl Mertens -  NEOCOUNTRY Besteck
Carl Mertens - NEOCOUNTRY Besteck
Ein Picknick im Park, eine Grillfeier im Garten oder ein schönes Diner auf der heimischen Terrasse im Sommer - die Serie Neocountry wurde von Carl Mertens speziell für exklusive Genussmomente im Freien entwickelt. Das Besteck verbindet viele praktische Eigenschaften, ist edel und rustikal im Design, handlich und robust in der Nutzung. Ergänzt wird das Essbesteck mit praktischen und multifunktionalen Accessoires, die leicht zum nächsten Ausflug aufs Land mitgenommen werden können. Neocountry bringt Landidylle und Sommerflair in Ihr Leben - für hochwertige Entspannung und anspruchsvollen Genuss unter freiem Himmel wie auch für Zuhause.18/10 EdelstahlDesign: Robert Kildersedel-rustikales Designfür drinnen und draußenSpülmaschinengeeignetLänge 22,8 cm

17,00 €*
Carl Mertens -  WORPSWEDE Besteck Carl Mertens -  WORPSWEDE Besteck
Carl Mertens - WORPSWEDE Besteck
In der Gemeinde Worpswede, nahe Bremen gelegen, wurde 1889 eine Malerkolonie gegründet. Diese wuchs rasch zu einer Heimat für innovative Künstler des Jugendstils, des Impressionismus und des Expressionismus heran und schlug in den 1920er Jahren eine Brücke zum Bauhaus-Stil. Von diesem bedeutenden Übergang traditioneller Formen zur Moderne inspiriert, kreierte Carl Mertens 1932 erstmals eine Besteckkollektion mit dem Namen der norddeutschen Künstlerkolonie - und schuf damit einen Trendsetter. Worpswede entwickelte sich im Laufe der Jahre zu einem der beliebtesten Klassiker des in Solingen ansässigen Unternehmens. Auch nach 80 Jahren wirken die Tafelaccessoires ungebrochen modern. Sie kommen ohne jegliche Ornamente aus und faszinieren durch die besondere Oberflächenverarbeitung "duotone": die gerundeten, ergonomisch geformten Griffe sind mattiert, die Klingen, Laffen und Zinken hingegen glänzend poliert. Worpswede - ein zeitloser Klassiker für anspruchsvolle Tafeln!18/10 EdelstahlDesign: Manfred Schickduotone - mit matten und polierten Besteckelementenzeitlos elegantSpülmaschinengeeignet

25,00 €*
Dessert-, Kuchengabel Dessert-, Kuchengabel
Dessert-, Kuchengabel
Sowohl Ebenholz als auch Teakholz sind sehr robuste Hölzer, die bei entsprechender Pflege, trotz täglichem Gebrauch und Kontakt mit Wasser, jahrzehntelang halten. Jedoch sind sie nicht für die Reinigung in der Spülmaschine geeignet. Die Messerklinge besteht aus einem gehärteten Klingenstahl, der lange Schnitthaltigkeit sicherstellt. Weitere Hinweise zur Pflege von Mono Bestecken finden sie hier. Anfang der 1960er Jahre wurde die Mono A Serie durch Mono E (Ebenholz) und Mono T (Teakholz) ergänzt von Peter Raacke. Die Grundformen von Gabel und Löffel sind die selben wie bei Mono A, die Besteckgriffe von Mono E und Mono T werden beidseitig mit aufgenietetem Holz verblendet. Das ergibt einen reizvollen Kontrast zum Edelstahl. Mono E und T lassen sich sehr gut mit Vorlegeteilen der Mono A Serie kombinieren. Designer: Peter Raacke Erscheinungsjahr: 1960 Material: Edelstahl 18/10, Matt gebürstet, Ebenholz Länge: 18,2 cm

54,00 €*
mono - Salado Salathängebesteck groß
mono - Salado Salathängebesteck groß
Große Laffe, langer Stiel - und ein kleines, entscheidendes Detail: salado und saladino lassen sich an der Salatschüssel einhängen. Der Vorteil daraus liegt „auf der Hand“.Länge: 37 cmMaterial Chromnickel-Edelstahl 18/10Design: Ralph Krämer Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden.Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch.Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono.Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. 

119,00 €*
mono - Salado Salathängebesteck klein
mono - Salado Salathängebesteck klein
Große Laffe, langer Stiel - und ein kleines, entscheidendes Detail: salado und saladino lassen sich an der Salatschüssel einhängen. Der Vorteil daraus liegt „auf der Hand“.Länge: ca. 15 cmMaterial Chromnickel-Edelstahl 18/10Design: Ralph Krämer Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden.Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch.Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono.Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. 

58,00 €*
mono PICO - Walnussöffner 7 cm mono PICO - Walnussöffner 7 cm
mono PICO - Walnussöffner 7 cm
Walnüsse sanft und ohne Trümmerbrüche öffnen: Die Pico-Spitze wird einfach in die weiche Stelle der Nuss eingestochen und die Schale durch leichtes Drehen in zwei Hälften zerteilt. Mit den Außenspitzen läßt sich das Innere dann bequem herausnehmen.Der Clou für Schmuckfans: Mono Pico kann an einem längeren Lederband auch schön als Kette getragen werden.Durchmesser: 7 cmMaterial 18/10 rostfreiem, poliertem Edelstahl

24,00 €*
mono POTT - Austerngabel 14 cm
mono POTT - Austerngabel 14 cm
Austern und Hummer gehören zweifellos zu den großartigsten Genüssen, die Feinschmeckern beschieden sind. Zweifellos sind sie auch am schwersten zu erlangen, man riskiert sogar Verletzungen dabei. Mit diesen kongenialen Spezialwerkzeugen reduziert sich die Mühe erheblich, und die einzigartigen Früchte des Meeres lassen sich so stilvoll genießen, wie sie es verdienen.Austerngabel 14 cmMaterial Chromnickel-Edelstahl 18/10

52,00 €*
mono POTT - Senflöffel 10,5 cm
mono POTT - Senflöffel 10,5 cm
Mit dem handgefertigten Senflöffel können Senf, scharfe Saucen oder Pesto serviert werden.Immer mehr Haushalte verwandeln sich in Hochburgen der feinen Küche. Unterstützung finden sie dabei in Form zahlreicher raffinierter Accessoires von Pott. Sie begeistern und wecken Emotionen. Oft sind sie ihrer Zeit voraus, vielfach erhalten sie Auszeichnungen aus aller Welt. Eines aber haben sie alle gemein: Perfektion im Design und höchste Qualität.Senflöffel 10,5 cmMaterial Chromnickel-Edelstahl 18/10

46,00 €*
mono ring - 25tlg. Besteckgarnitur mit Ständer mono ring - 25tlg. Besteckgarnitur mit Ständer
mono ring - 25tlg. Besteckgarnitur mit Ständer
mono ring hat gefehlt: auf dem Tisch, im Büro, bei Freunden und uns. Es hat uns keine Ruhe gelassen. Mono - die deutsche Manufaktur der Design-Originale - heißt einen Besteck-Klassiker „Willkommen zurück!“. Mono Ring hat gefehlt. Der Designer Peter Raacke hat das Besteck-Experiment 1962 gestaltet. Schon fünf Jahre nach der Premiere fand Mono Ring Aufnahme in die Sammlung des Museum of Modern Art (MoMA) in New York. Dann war es gut drei Jahrzehnte auf dem Markt und wurde zum Klassiker. Nun geht die Mono Ring Geschichte endlich weiter. Raackes Idee von 1962 bleibt unverändert stark: ein Besteck, das keine Schublade braucht. Statt dessen steht es griffbereit auf dem Tisch. Der Designer Mark Braun, hat den ursprünglichen Entwurf intensiv studiert und für die Wiedereinführung neu interpretiert. Das Ergebnis stellten Mono Chef Wilhelm Seibel 5. und Mark Braun gemeinsam Peter Raacke vor. Nach intensiver Prüfung urteilte er: „Das kann man so machen!“ Hergestellt wird Mono Ring in der Mono Manufaktur in Mettmann. Der Griff aus einem hochwertigen, lebensmittelechten, spülmaschinenfesten und temperaturbeständigen Kunststoff wird im 15km entfernten Velbert hergestellt. mono ring Set bestehend: 6 x Tafelgabel, 6 x  Tafelmesser, 6 x  Tafellöffel , 6 x  Kaffeelöffel und 1 x Ständer Material Chromnickel-Edelstahl 18/10, Polyamid Design: Prof. Peter Raacke, Mark Braun Mark Braun Nach seiner Ausbildung zum Tischler studierte Mark Braun in Potsdam, Halle und Eindhoven Industriedesign. Im Jahr 2006 gründete er sein eigenes Designstudio in Berlin. Seither realisiert er Projekte in den Bereichen Möbel-, Leuchten- und Produktdesign für namhafte Hersteller wie e15, hem, Lobmeyr, Nomos Glashütte, mono, Mühle, Thonet und viele andere. Mark Braun wurde bereits mit verschiedenen Designpreisen geehrt, war Gastprofessor an unterschiedlichen Hochschulen wie der ECAL Lausanne und ist Mitglied internationaler Designjurys. Seit 2015 ist Mark Braun Professor für Produktdesign an der HBKsaar in Saarbrücken. Für mono entwarf Mark Braun die Re-edition des mono Ring Bestecks von Peter Raacke, die durch ihre reduzierte Form, besondere Materialität und starke Farbigkeit besticht. Mono Ring ist das ideale Besteck für den Alltag zu Hause, in der Büroküche oder Mittagstisch Restaurant. Prof. Peter Raacke Mit dem Entwurf des legendären Essbestecks mono-a hat der 1928 in Hanau geborene Peter Raacke Designgeschichte geschrieben. Darüber hinaus hat er zahlreiche weitere Gebrauchsgegenstände geschaffen, die die bundesdeutsche Alltagskultur mitgeprägt haben. Als Dozent an den Hochschulen für Gestaltung in Darmstadt, Kassel und Ulm sowie als Professor für Industriedesign an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg hat er viele junge Designer beeinflusst. 2003 wurde er mit der Werkschau „50 Jahre Peter Raacke Design“ im Deutschen Technikmuseum Berlin geehrt. mono - Die deutsche Manufaktur der Design-Originale. Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden. Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch. Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono. Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst.    

620,00 €*
mono ring - 25tlg. Besteckgarnitur mit Ständer mono ring - 25tlg. Besteckgarnitur mit Ständer
mono ring - 25tlg. Besteckgarnitur mit Ständer
mono ring hat gefehlt: auf dem Tisch, im Büro, bei Freunden und uns. Es hat uns keine Ruhe gelassen.Mono - die deutsche Manufaktur der Design-Originale - heißt einen Besteck-Klassiker „Willkommen zurück!“. Mono Ring hat gefehlt. Der Designer Peter Raacke hat das Besteck-Experiment 1962 gestaltet. Schon fünf Jahre nach der Premiere fand Mono Ring Aufnahme in die Sammlung des Museum of Modern Art (MoMA) in New York. Dann war es gut drei Jahrzehnte auf dem Markt und wurde zum Klassiker. Nun geht die Mono Ring Geschichte endlich weiter.Raackes Idee von 1962 bleibt unverändert stark: ein Besteck, das keine Schublade braucht. Statt dessen steht es griffbereit auf dem Tisch. Der Designer Mark Braun, hat den ursprünglichen Entwurf intensiv studiert und für die Wiedereinführung neu interpretiert. Das Ergebnis stellten Mono Chef Wilhelm Seibel 5. und Mark Braun gemeinsam Peter Raacke vor. Nach intensiver Prüfung urteilte er: „Das kann man so machen!“Hergestellt wird Mono Ring in der Mono Manufaktur in Mettmann. Der Griff aus einem hochwertigen, lebensmittelechten, spülmaschinenfesten und temperaturbeständigen Kunststoff wird im 15km entfernten Velbert hergestellt.mono ring Set bestehend: 6 x Tafelgabel, 6 x  Tafelmesser, 6 x  Tafellöffel , 6 x  Kaffeelöffel und 1 x StänderMaterial Chromnickel-Edelstahl 18/10, PolyamidDesign: Prof. Peter Raacke, Mark BraunNach seiner Ausbildung zum Tischler studierte Mark Braun in Potsdam, Halle und Eindhoven Industriedesign. Im Jahr 2006 gründete er sein eigenes Designstudio in Berlin. Seither realisiert er Projekte in den Bereichen Möbel-, Leuchten- und Produktdesign für namhafte Hersteller wie e15, hem, Lobmeyr, Nomos Glashütte, mono, Mühle, Thonet und viele andere. Mark Braun wurde bereits mit verschiedenen Designpreisen geehrt, war Gastprofessor an unterschiedlichen Hochschulen wie der ECAL Lausanne und ist Mitglied internationaler Designjurys. Seit 2015 ist Mark Braun Professor für Produktdesign an der HBKsaar in Saarbrücken.Für mono entwarf Mark Braun die Re-edition des mono Ring Bestecks von Peter Raacke, die durch ihre reduzierte Form, besondere Materialität und starke Farbigkeit besticht. Mono Ring ist das ideale Besteck für den Alltag zu Hause, in der Büroküche oder Mittagstisch Restaurant.Mit dem Entwurf des legendären Essbestecks mono-a hat der 1928 in Hanau geborene Peter Raacke Designgeschichte geschrieben. Darüber hinaus hat er zahlreiche weitere Gebrauchsgegenstände geschaffen, die die bundesdeutsche Alltagskultur mitgeprägt haben. Als Dozent an den Hochschulen für Gestaltung in Darmstadt, Kassel und Ulm sowie als Professor für Industriedesign an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg hat er viele junge Designer beeinflusst. 2003 wurde er mit der Werkschau „50 Jahre Peter Raacke Design“ im Deutschen Technikmuseum Berlin geehrt.Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden.Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch.Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono.Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. 

620,00 €*
mono ring - Besteckgarnitur 4tlg. blau mono ring - Besteckgarnitur 4tlg. blau
mono ring - Besteckgarnitur 4tlg. blau
mono ring hat gefehlt: auf dem Tisch, im Büro, bei Freunden und uns. Es hat uns keine Ruhe gelassen. Mono - die deutsche Manufaktur der Design-Originale - heißt einen Besteck-Klassiker „Willkommen zurück!“. Mono Ring hat gefehlt. Der Designer Peter Raacke hat das Besteck-Experiment 1962 gestaltet. Schon fünf Jahre nach der Premiere fand Mono Ring Aufnahme in die Sammlung des Museum of Modern Art (MoMA) in New York. Dann war es gut drei Jahrzehnte auf dem Markt und wurde zum Klassiker. Nun geht die Mono Ring Geschichte endlich weiter. Raackes Idee von 1962 bleibt unverändert stark: ein Besteck, das keine Schublade braucht. Statt dessen steht es griffbereit auf dem Tisch. Der Designer Mark Braun, hat den ursprünglichen Entwurf intensiv studiert und für die Wiedereinführung neu interpretiert. Das Ergebnis stellten Mono Chef Wilhelm Seibel 5. und Mark Braun gemeinsam Peter Raacke vor. Nach intensiver Prüfung urteilte er: „Das kann man so machen!“ Hergestellt wird Mono Ring in der Mono Manufaktur in Mettmann. Der Griff aus einem hochwertigen, lebensmittelechten, spülmaschinenfesten und temperaturbeständigen Kunststoff wird im 15km entfernten Velbert hergestellt. mono ring Set bestehend: eine Tafelgabel, ein Tafelmesser, einem Tafellöffel und einem Kaffeelöffel Material Chromnickel-Edelstahl 18/10, Polyamid Design: Prof. Peter Raacke, Mark Braun Mark Braun Nach seiner Ausbildung zum Tischler studierte Mark Braun in Potsdam, Halle und Eindhoven Industriedesign. Im Jahr 2006 gründete er sein eigenes Designstudio in Berlin. Seither realisiert er Projekte in den Bereichen Möbel-, Leuchten- und Produktdesign für namhafte Hersteller wie e15, hem, Lobmeyr, Nomos Glashütte, mono, Mühle, Thonet und viele andere. Mark Braun wurde bereits mit verschiedenen Designpreisen geehrt, war Gastprofessor an unterschiedlichen Hochschulen wie der ECAL Lausanne und ist Mitglied internationaler Designjurys. Seit 2015 ist Mark Braun Professor für Produktdesign an der HBKsaar in Saarbrücken. Für mono entwarf Mark Braun die Re-edition des mono Ring Bestecks von Peter Raacke, die durch ihre reduzierte Form, besondere Materialität und starke Farbigkeit besticht. Mono Ring ist das ideale Besteck für den Alltag zu Hause, in der Büroküche oder Mittagstisch Restaurant. Prof. Peter Raacke Mit dem Entwurf des legendären Essbestecks mono-a hat der 1928 in Hanau geborene Peter Raacke Designgeschichte geschrieben. Darüber hinaus hat er zahlreiche weitere Gebrauchsgegenstände geschaffen, die die bundesdeutsche Alltagskultur mitgeprägt haben. Als Dozent an den Hochschulen für Gestaltung in Darmstadt, Kassel und Ulm sowie als Professor für Industriedesign an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg hat er viele junge Designer beeinflusst. 2003 wurde er mit der Werkschau „50 Jahre Peter Raacke Design“ im Deutschen Technikmuseum Berlin geehrt. mono - Die deutsche Manufaktur der Design-Originale. Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden. Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch. Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono. Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst.  

95,00 €*
mono ring - Besteckgarnitur 4tlg. Grau mono ring - Besteckgarnitur 4tlg. Grau
mono ring - Besteckgarnitur 4tlg. Grau
mono ring hat gefehlt: auf dem Tisch, im Büro, bei Freunden und uns. Es hat uns keine Ruhe gelassen. Mono - die deutsche Manufaktur der Design-Originale - heißt einen Besteck-Klassiker „Willkommen zurück!“. Mono Ring hat gefehlt. Der Designer Peter Raacke hat das Besteck-Experiment 1962 gestaltet. Schon fünf Jahre nach der Premiere fand Mono Ring Aufnahme in die Sammlung des Museum of Modern Art (MoMA) in New York. Dann war es gut drei Jahrzehnte auf dem Markt und wurde zum Klassiker. Nun geht die Mono Ring Geschichte endlich weiter. Raackes Idee von 1962 bleibt unverändert stark: ein Besteck, das keine Schublade braucht. Statt dessen steht es griffbereit auf dem Tisch. Der Designer Mark Braun, hat den ursprünglichen Entwurf intensiv studiert und für die Wiedereinführung neu interpretiert. Das Ergebnis stellten Mono Chef Wilhelm Seibel 5. und Mark Braun gemeinsam Peter Raacke vor. Nach intensiver Prüfung urteilte er: „Das kann man so machen!“ Hergestellt wird Mono Ring in der Mono Manufaktur in Mettmann. Der Griff aus einem hochwertigen, lebensmittelechten, spülmaschinenfesten und temperaturbeständigen Kunststoff wird im 15km entfernten Velbert hergestellt. mono ring Set bestehend: eine Tafelgabel, ein Tafelmesser, einem Tafellöffel und einem Kaffeelöffel Material Chromnickel-Edelstahl 18/10, Polyamid Design: Prof. Peter Raacke, Mark Braun Mark Braun Nach seiner Ausbildung zum Tischler studierte Mark Braun in Potsdam, Halle und Eindhoven Industriedesign. Im Jahr 2006 gründete er sein eigenes Designstudio in Berlin. Seither realisiert er Projekte in den Bereichen Möbel-, Leuchten- und Produktdesign für namhafte Hersteller wie e15, hem, Lobmeyr, Nomos Glashütte, mono, Mühle, Thonet und viele andere. Mark Braun wurde bereits mit verschiedenen Designpreisen geehrt, war Gastprofessor an unterschiedlichen Hochschulen wie der ECAL Lausanne und ist Mitglied internationaler Designjurys. Seit 2015 ist Mark Braun Professor für Produktdesign an der HBKsaar in Saarbrücken. Für mono entwarf Mark Braun die Re-edition des mono Ring Bestecks von Peter Raacke, die durch ihre reduzierte Form, besondere Materialität und starke Farbigkeit besticht. Mono Ring ist das ideale Besteck für den Alltag zu Hause, in der Büroküche oder Mittagstisch Restaurant. Prof. Peter Raacke Mit dem Entwurf des legendären Essbestecks mono-a hat der 1928 in Hanau geborene Peter Raacke Designgeschichte geschrieben. Darüber hinaus hat er zahlreiche weitere Gebrauchsgegenstände geschaffen, die die bundesdeutsche Alltagskultur mitgeprägt haben. Als Dozent an den Hochschulen für Gestaltung in Darmstadt, Kassel und Ulm sowie als Professor für Industriedesign an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg hat er viele junge Designer beeinflusst. 2003 wurde er mit der Werkschau „50 Jahre Peter Raacke Design“ im Deutschen Technikmuseum Berlin geehrt. mono - Die deutsche Manufaktur der Design-Originale. Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden. Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch. Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono. Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst.  

95,00 €*
mono ring - Besteckgarnitur 4tlg. Rot mono ring - Besteckgarnitur 4tlg. Rot
mono ring - Besteckgarnitur 4tlg. Rot
mono ring hat gefehlt: auf dem Tisch, im Büro, bei Freunden und uns. Es hat uns keine Ruhe gelassen. Mono - die deutsche Manufaktur der Design-Originale - heißt einen Besteck-Klassiker „Willkommen zurück!“. Mono Ring hat gefehlt. Der Designer Peter Raacke hat das Besteck-Experiment 1962 gestaltet. Schon fünf Jahre nach der Premiere fand Mono Ring Aufnahme in die Sammlung des Museum of Modern Art (MoMA) in New York. Dann war es gut drei Jahrzehnte auf dem Markt und wurde zum Klassiker. Nun geht die Mono Ring Geschichte endlich weiter. Raackes Idee von 1962 bleibt unverändert stark: ein Besteck, das keine Schublade braucht. Statt dessen steht es griffbereit auf dem Tisch. Der Designer Mark Braun, hat den ursprünglichen Entwurf intensiv studiert und für die Wiedereinführung neu interpretiert. Das Ergebnis stellten Mono Chef Wilhelm Seibel 5. und Mark Braun gemeinsam Peter Raacke vor. Nach intensiver Prüfung urteilte er: „Das kann man so machen!“ Hergestellt wird Mono Ring in der Mono Manufaktur in Mettmann. Der Griff aus einem hochwertigen, lebensmittelechten, spülmaschinenfesten und temperaturbeständigen Kunststoff wird im 15km entfernten Velbert hergestellt. mono ring Set bestehend: eine Tafelgabel, ein Tafelmesser, einem Tafellöffel und einem Kaffeelöffel Material Chromnickel-Edelstahl 18/10, Polyamid Design: Prof. Peter Raacke, Mark Braun Mark Braun Nach seiner Ausbildung zum Tischler studierte Mark Braun in Potsdam, Halle und Eindhoven Industriedesign. Im Jahr 2006 gründete er sein eigenes Designstudio in Berlin. Seither realisiert er Projekte in den Bereichen Möbel-, Leuchten- und Produktdesign für namhafte Hersteller wie e15, hem, Lobmeyr, Nomos Glashütte, mono, Mühle, Thonet und viele andere. Mark Braun wurde bereits mit verschiedenen Designpreisen geehrt, war Gastprofessor an unterschiedlichen Hochschulen wie der ECAL Lausanne und ist Mitglied internationaler Designjurys. Seit 2015 ist Mark Braun Professor für Produktdesign an der HBKsaar in Saarbrücken. Für mono entwarf Mark Braun die Re-edition des mono Ring Bestecks von Peter Raacke, die durch ihre reduzierte Form, besondere Materialität und starke Farbigkeit besticht. Mono Ring ist das ideale Besteck für den Alltag zu Hause, in der Büroküche oder Mittagstisch Restaurant. Prof. Peter Raacke Mit dem Entwurf des legendären Essbestecks mono-a hat der 1928 in Hanau geborene Peter Raacke Designgeschichte geschrieben. Darüber hinaus hat er zahlreiche weitere Gebrauchsgegenstände geschaffen, die die bundesdeutsche Alltagskultur mitgeprägt haben. Als Dozent an den Hochschulen für Gestaltung in Darmstadt, Kassel und Ulm sowie als Professor für Industriedesign an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg hat er viele junge Designer beeinflusst. 2003 wurde er mit der Werkschau „50 Jahre Peter Raacke Design“ im Deutschen Technikmuseum Berlin geehrt. mono - Die deutsche Manufaktur der Design-Originale. Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden. Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch. Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono. Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst.  

95,00 €*
mono ring - Besteckgarnitur 4tlg. schwarz mono ring - Besteckgarnitur 4tlg. schwarz
mono ring - Besteckgarnitur 4tlg. schwarz
mono ring hat gefehlt: auf dem Tisch, im Büro, bei Freunden und uns. Es hat uns keine Ruhe gelassen. Mono - die deutsche Manufaktur der Design-Originale - heißt einen Besteck-Klassiker „Willkommen zurück!“. Mono Ring hat gefehlt. Der Designer Peter Raacke hat das Besteck-Experiment 1962 gestaltet. Schon fünf Jahre nach der Premiere fand Mono Ring Aufnahme in die Sammlung des Museum of Modern Art (MoMA) in New York. Dann war es gut drei Jahrzehnte auf dem Markt und wurde zum Klassiker. Nun geht die Mono Ring Geschichte endlich weiter. Raackes Idee von 1962 bleibt unverändert stark: ein Besteck, das keine Schublade braucht. Statt dessen steht es griffbereit auf dem Tisch. Der Designer Mark Braun, hat den ursprünglichen Entwurf intensiv studiert und für die Wiedereinführung neu interpretiert. Das Ergebnis stellten Mono Chef Wilhelm Seibel 5. und Mark Braun gemeinsam Peter Raacke vor. Nach intensiver Prüfung urteilte er: „Das kann man so machen!“ Hergestellt wird Mono Ring in der Mono Manufaktur in Mettmann. Der Griff aus einem hochwertigen, lebensmittelechten, spülmaschinenfesten und temperaturbeständigen Kunststoff wird im 15km entfernten Velbert hergestellt. mono ring Set bestehend: eine Tafelgabel, ein Tafelmesser, einem Tafellöffel und einem Kaffeelöffel Material Chromnickel-Edelstahl 18/10, Polyamid Design: Prof. Peter Raacke, Mark Braun Mark Braun Nach seiner Ausbildung zum Tischler studierte Mark Braun in Potsdam, Halle und Eindhoven Industriedesign. Im Jahr 2006 gründete er sein eigenes Designstudio in Berlin. Seither realisiert er Projekte in den Bereichen Möbel-, Leuchten- und Produktdesign für namhafte Hersteller wie e15, hem, Lobmeyr, Nomos Glashütte, mono, Mühle, Thonet und viele andere. Mark Braun wurde bereits mit verschiedenen Designpreisen geehrt, war Gastprofessor an unterschiedlichen Hochschulen wie der ECAL Lausanne und ist Mitglied internationaler Designjurys. Seit 2015 ist Mark Braun Professor für Produktdesign an der HBKsaar in Saarbrücken. Für mono entwarf Mark Braun die Re-edition des mono Ring Bestecks von Peter Raacke, die durch ihre reduzierte Form, besondere Materialität und starke Farbigkeit besticht. Mono Ring ist das ideale Besteck für den Alltag zu Hause, in der Büroküche oder Mittagstisch Restaurant. Prof. Peter Raacke Mit dem Entwurf des legendären Essbestecks mono-a hat der 1928 in Hanau geborene Peter Raacke Designgeschichte geschrieben. Darüber hinaus hat er zahlreiche weitere Gebrauchsgegenstände geschaffen, die die bundesdeutsche Alltagskultur mitgeprägt haben. Als Dozent an den Hochschulen für Gestaltung in Darmstadt, Kassel und Ulm sowie als Professor für Industriedesign an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg hat er viele junge Designer beeinflusst. 2003 wurde er mit der Werkschau „50 Jahre Peter Raacke Design“ im Deutschen Technikmuseum Berlin geehrt. mono - Die deutsche Manufaktur der Design-Originale. Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden. Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch. Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono. Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst.  

95,00 €*
mono ring - Besteckgarnitur 4tlg. weiß mono ring - Besteckgarnitur 4tlg. weiß
mono ring - Besteckgarnitur 4tlg. weiß
mono ring hat gefehlt: auf dem Tisch, im Büro, bei Freunden und uns. Es hat uns keine Ruhe gelassen. Mono - die deutsche Manufaktur der Design-Originale - heißt einen Besteck-Klassiker „Willkommen zurück!“. Mono Ring hat gefehlt. Der Designer Peter Raacke hat das Besteck-Experiment 1962 gestaltet. Schon fünf Jahre nach der Premiere fand Mono Ring Aufnahme in die Sammlung des Museum of Modern Art (MoMA) in New York. Dann war es gut drei Jahrzehnte auf dem Markt und wurde zum Klassiker. Nun geht die Mono Ring Geschichte endlich weiter. Raackes Idee von 1962 bleibt unverändert stark: ein Besteck, das keine Schublade braucht. Statt dessen steht es griffbereit auf dem Tisch. Der Designer Mark Braun, hat den ursprünglichen Entwurf intensiv studiert und für die Wiedereinführung neu interpretiert. Das Ergebnis stellten Mono Chef Wilhelm Seibel 5. und Mark Braun gemeinsam Peter Raacke vor. Nach intensiver Prüfung urteilte er: „Das kann man so machen!“ Hergestellt wird Mono Ring in der Mono Manufaktur in Mettmann. Der Griff aus einem hochwertigen, lebensmittelechten, spülmaschinenfesten und temperaturbeständigen Kunststoff wird im 15km entfernten Velbert hergestellt. mono ring Set bestehend: eine Tafelgabel, ein Tafelmesser, einem Tafellöffel und einem Kaffeelöffel Material Chromnickel-Edelstahl 18/10, Polyamid Design: Prof. Peter Raacke, Mark Braun Mark Braun Nach seiner Ausbildung zum Tischler studierte Mark Braun in Potsdam, Halle und Eindhoven Industriedesign. Im Jahr 2006 gründete er sein eigenes Designstudio in Berlin. Seither realisiert er Projekte in den Bereichen Möbel-, Leuchten- und Produktdesign für namhafte Hersteller wie e15, hem, Lobmeyr, Nomos Glashütte, mono, Mühle, Thonet und viele andere. Mark Braun wurde bereits mit verschiedenen Designpreisen geehrt, war Gastprofessor an unterschiedlichen Hochschulen wie der ECAL Lausanne und ist Mitglied internationaler Designjurys. Seit 2015 ist Mark Braun Professor für Produktdesign an der HBKsaar in Saarbrücken. Für mono entwarf Mark Braun die Re-edition des mono Ring Bestecks von Peter Raacke, die durch ihre reduzierte Form, besondere Materialität und starke Farbigkeit besticht. Mono Ring ist das ideale Besteck für den Alltag zu Hause, in der Büroküche oder Mittagstisch Restaurant. Prof. Peter Raacke Mit dem Entwurf des legendären Essbestecks mono-a hat der 1928 in Hanau geborene Peter Raacke Designgeschichte geschrieben. Darüber hinaus hat er zahlreiche weitere Gebrauchsgegenstände geschaffen, die die bundesdeutsche Alltagskultur mitgeprägt haben. Als Dozent an den Hochschulen für Gestaltung in Darmstadt, Kassel und Ulm sowie als Professor für Industriedesign an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg hat er viele junge Designer beeinflusst. 2003 wurde er mit der Werkschau „50 Jahre Peter Raacke Design“ im Deutschen Technikmuseum Berlin geehrt. mono - Die deutsche Manufaktur der Design-Originale. Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden. Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch. Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono. Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst.  

95,00 €*
mono ring - Besteckständer anthrazit mono ring - Besteckständer anthrazit
mono ring - Besteckständer anthrazit
Designer: Peter Raacke, Mark Braun Erscheinungsjahr: 2018 Material: Stahldraht, Pulverbeschichtet Breite: 14,5 cm Höhe: 31,0 cm Länge: 14,5 cm Mono Ring ist der Popstar unter den Mono Bestecken. Es kam 1962 auf den Markt, weltweit wurden weit über 1.000.000 Besteckteile verkauft und 1967 schaffte Mono Ring es sogar in den Olymp der Designklassiker, das Museum of Modern Art in New York. Anfang der 1990er Jahre wurde der Verkauf eingestellt. Nun ist Mono Ring zurück. Zusammen mit dem Berliner Designer Mark Braun, unter Begutachtung von Alt-Designer Peter Raacke, wurde Mono Ring behutsam überarbeitet und ist seit 2018 in fünf Farben wieder verfügbar. Raackes Idee von 1962 bleibt unverändert stark: ein Besteck, das keine Schublade braucht. Erfahren Sie hier mehr über die ganze Geschichte.  Mark Braun Nach seiner Ausbildung zum Tischler studierte Mark Braun in Potsdam, Halle und Eindhoven Industriedesign. Im Jahr 2006 gründete er sein eigenes Designstudio in Berlin. Seither realisiert er Projekte in den Bereichen Möbel-, Leuchten- und Produktdesign für namhafte Hersteller wie e15, hem, Lobmeyr, Nomos Glashütte, mono, Mühle, Thonet und viele andere. Mark Braun wurde bereits mit verschiedenen Designpreisen geehrt, war Gastprofessor an unterschiedlichen Hochschulen wie der ECAL Lausanne und ist Mitglied internationaler Designjurys. Seit 2015 ist Mark Braun Professor für Produktdesign an der HBKsaar in Saarbrücken. Für mono entwarf Mark Braun die Re-edition des mono Ring Bestecks von Peter Raacke, die durch ihre reduzierte Form, besondere Materialität und starke Farbigkeit besticht. Mono Ring ist das ideale Besteck für den Alltag zu Hause, in der Büroküche oder Mittagstisch Restaurant. Prof. Peter Raacke Mit dem Entwurf des legendären Essbestecks mono-a hat der 1928 in Hanau geborene Peter Raacke Designgeschichte geschrieben. Darüber hinaus hat er zahlreiche weitere Gebrauchsgegenstände geschaffen, die die bundesdeutsche Alltagskultur mitgeprägt haben. Als Dozent an den Hochschulen für Gestaltung in Darmstadt, Kassel und Ulm sowie als Professor für Industriedesign an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg hat er viele junge Designer beeinflusst. 2003 wurde er mit der Werkschau „50 Jahre Peter Raacke Design“ im Deutschen Technikmuseum Berlin geehrt. mono - Die deutsche Manufaktur der Design-Originale. Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden. Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch. Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono. Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst.  

45,00 €*
mono ring - Dessert-, Kuchengabel mono ring - Dessert-, Kuchengabel
mono ring - Dessert-, Kuchengabel
mono ring hat gefehlt: auf dem Tisch, im Büro, bei Freunden und uns. Es hat uns keine Ruhe gelassen. Mono - die deutsche Manufaktur der Design-Originale - heißt einen Besteck-Klassiker „Willkommen zurück!“. Mono Ring hat gefehlt. Der Designer Peter Raacke hat das Besteck-Experiment 1962 gestaltet. Schon fünf Jahre nach der Premiere fand Mono Ring Aufnahme in die Sammlung des Museum of Modern Art (MoMA) in New York. Dann war es gut drei Jahrzehnte auf dem Markt und wurde zum Klassiker. Nun geht die Mono Ring Geschichte endlich weiter. Raackes Idee von 1962 bleibt unverändert stark: ein Besteck, das keine Schublade braucht. Statt dessen steht es griffbereit auf dem Tisch. Der Designer Mark Braun, hat den ursprünglichen Entwurf intensiv studiert und für die Wiedereinführung neu interpretiert. Das Ergebnis stellten Mono Chef Wilhelm Seibel 5. und Mark Braun gemeinsam Peter Raacke vor. Nach intensiver Prüfung urteilte er: „Das kann man so machen!“ Hergestellt wird Mono Ring in der Mono Manufaktur in Mettmann. Der Griff aus einem hochwertigen, lebensmittelechten, spülmaschinenfesten und temperaturbeständigen Kunststoff wird im 15km entfernten Velbert hergestellt. mono ring Kuchengabel Material Chromnickel-Edelstahl 18/10, Polyamid Design: Prof. Peter Raacke, Mark Braun Mark Braun Nach seiner Ausbildung zum Tischler studierte Mark Braun in Potsdam, Halle und Eindhoven Industriedesign. Im Jahr 2006 gründete er sein eigenes Designstudio in Berlin. Seither realisiert er Projekte in den Bereichen Möbel-, Leuchten- und Produktdesign für namhafte Hersteller wie e15, hem, Lobmeyr, Nomos Glashütte, mono, Mühle, Thonet und viele andere. Mark Braun wurde bereits mit verschiedenen Designpreisen geehrt, war Gastprofessor an unterschiedlichen Hochschulen wie der ECAL Lausanne und ist Mitglied internationaler Designjurys. Seit 2015 ist Mark Braun Professor für Produktdesign an der HBKsaar in Saarbrücken. Für mono entwarf Mark Braun die Re-edition des mono Ring Bestecks von Peter Raacke, die durch ihre reduzierte Form, besondere Materialität und starke Farbigkeit besticht. Mono Ring ist das ideale Besteck für den Alltag zu Hause, in der Büroküche oder Mittagstisch Restaurant. Prof. Peter Raacke Mit dem Entwurf des legendären Essbestecks mono-a hat der 1928 in Hanau geborene Peter Raacke Designgeschichte geschrieben. Darüber hinaus hat er zahlreiche weitere Gebrauchsgegenstände geschaffen, die die bundesdeutsche Alltagskultur mitgeprägt haben. Als Dozent an den Hochschulen für Gestaltung in Darmstadt, Kassel und Ulm sowie als Professor für Industriedesign an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg hat er viele junge Designer beeinflusst. 2003 wurde er mit der Werkschau „50 Jahre Peter Raacke Design“ im Deutschen Technikmuseum Berlin geehrt. mono - Die deutsche Manufaktur der Design-Originale. Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden. Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch. Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono. Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst.    

24,00 €*
mono ring - Dessert-, Kuchengabel mono ring - Dessert-, Kuchengabel
mono ring - Dessert-, Kuchengabel
mono ring hat gefehlt: auf dem Tisch, im Büro, bei Freunden und uns. Es hat uns keine Ruhe gelassen. Mono - die deutsche Manufaktur der Design-Originale - heißt einen Besteck-Klassiker „Willkommen zurück!“. Mono Ring hat gefehlt. Der Designer Peter Raacke hat das Besteck-Experiment 1962 gestaltet. Schon fünf Jahre nach der Premiere fand Mono Ring Aufnahme in die Sammlung des Museum of Modern Art (MoMA) in New York. Dann war es gut drei Jahrzehnte auf dem Markt und wurde zum Klassiker. Nun geht die Mono Ring Geschichte endlich weiter. Raackes Idee von 1962 bleibt unverändert stark: ein Besteck, das keine Schublade braucht. Statt dessen steht es griffbereit auf dem Tisch. Der Designer Mark Braun, hat den ursprünglichen Entwurf intensiv studiert und für die Wiedereinführung neu interpretiert. Das Ergebnis stellten Mono Chef Wilhelm Seibel 5. und Mark Braun gemeinsam Peter Raacke vor. Nach intensiver Prüfung urteilte er: „Das kann man so machen!“ Hergestellt wird Mono Ring in der Mono Manufaktur in Mettmann. Der Griff aus einem hochwertigen, lebensmittelechten, spülmaschinenfesten und temperaturbeständigen Kunststoff wird im 15km entfernten Velbert hergestellt. mono ring Kuchengabel Material Chromnickel-Edelstahl 18/10, Polyamid Design: Prof. Peter Raacke, Mark Braun Mark Braun Nach seiner Ausbildung zum Tischler studierte Mark Braun in Potsdam, Halle und Eindhoven Industriedesign. Im Jahr 2006 gründete er sein eigenes Designstudio in Berlin. Seither realisiert er Projekte in den Bereichen Möbel-, Leuchten- und Produktdesign für namhafte Hersteller wie e15, hem, Lobmeyr, Nomos Glashütte, mono, Mühle, Thonet und viele andere. Mark Braun wurde bereits mit verschiedenen Designpreisen geehrt, war Gastprofessor an unterschiedlichen Hochschulen wie der ECAL Lausanne und ist Mitglied internationaler Designjurys. Seit 2015 ist Mark Braun Professor für Produktdesign an der HBKsaar in Saarbrücken. Für mono entwarf Mark Braun die Re-edition des mono Ring Bestecks von Peter Raacke, die durch ihre reduzierte Form, besondere Materialität und starke Farbigkeit besticht. Mono Ring ist das ideale Besteck für den Alltag zu Hause, in der Büroküche oder Mittagstisch Restaurant. Prof. Peter Raacke Mit dem Entwurf des legendären Essbestecks mono-a hat der 1928 in Hanau geborene Peter Raacke Designgeschichte geschrieben. Darüber hinaus hat er zahlreiche weitere Gebrauchsgegenstände geschaffen, die die bundesdeutsche Alltagskultur mitgeprägt haben. Als Dozent an den Hochschulen für Gestaltung in Darmstadt, Kassel und Ulm sowie als Professor für Industriedesign an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg hat er viele junge Designer beeinflusst. 2003 wurde er mit der Werkschau „50 Jahre Peter Raacke Design“ im Deutschen Technikmuseum Berlin geehrt. mono - Die deutsche Manufaktur der Design-Originale. Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden. Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch. Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono. Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst.    

24,00 €*
mono ring - Dessert-, Kuchengabel mono ring - Dessert-, Kuchengabel
mono ring - Dessert-, Kuchengabel
mono ring hat gefehlt: auf dem Tisch, im Büro, bei Freunden und uns. Es hat uns keine Ruhe gelassen. Mono - die deutsche Manufaktur der Design-Originale - heißt einen Besteck-Klassiker „Willkommen zurück!“. Mono Ring hat gefehlt. Der Designer Peter Raacke hat das Besteck-Experiment 1962 gestaltet. Schon fünf Jahre nach der Premiere fand Mono Ring Aufnahme in die Sammlung des Museum of Modern Art (MoMA) in New York. Dann war es gut drei Jahrzehnte auf dem Markt und wurde zum Klassiker. Nun geht die Mono Ring Geschichte endlich weiter. Raackes Idee von 1962 bleibt unverändert stark: ein Besteck, das keine Schublade braucht. Statt dessen steht es griffbereit auf dem Tisch. Der Designer Mark Braun, hat den ursprünglichen Entwurf intensiv studiert und für die Wiedereinführung neu interpretiert. Das Ergebnis stellten Mono Chef Wilhelm Seibel 5. und Mark Braun gemeinsam Peter Raacke vor. Nach intensiver Prüfung urteilte er: „Das kann man so machen!“ Hergestellt wird Mono Ring in der Mono Manufaktur in Mettmann. Der Griff aus einem hochwertigen, lebensmittelechten, spülmaschinenfesten und temperaturbeständigen Kunststoff wird im 15km entfernten Velbert hergestellt. mono ring Kuchengabel Material Chromnickel-Edelstahl 18/10, Polyamid Design: Prof. Peter Raacke, Mark Braun Mark Braun Nach seiner Ausbildung zum Tischler studierte Mark Braun in Potsdam, Halle und Eindhoven Industriedesign. Im Jahr 2006 gründete er sein eigenes Designstudio in Berlin. Seither realisiert er Projekte in den Bereichen Möbel-, Leuchten- und Produktdesign für namhafte Hersteller wie e15, hem, Lobmeyr, Nomos Glashütte, mono, Mühle, Thonet und viele andere. Mark Braun wurde bereits mit verschiedenen Designpreisen geehrt, war Gastprofessor an unterschiedlichen Hochschulen wie der ECAL Lausanne und ist Mitglied internationaler Designjurys. Seit 2015 ist Mark Braun Professor für Produktdesign an der HBKsaar in Saarbrücken. Für mono entwarf Mark Braun die Re-edition des mono Ring Bestecks von Peter Raacke, die durch ihre reduzierte Form, besondere Materialität und starke Farbigkeit besticht. Mono Ring ist das ideale Besteck für den Alltag zu Hause, in der Büroküche oder Mittagstisch Restaurant. Prof. Peter Raacke Mit dem Entwurf des legendären Essbestecks mono-a hat der 1928 in Hanau geborene Peter Raacke Designgeschichte geschrieben. Darüber hinaus hat er zahlreiche weitere Gebrauchsgegenstände geschaffen, die die bundesdeutsche Alltagskultur mitgeprägt haben. Als Dozent an den Hochschulen für Gestaltung in Darmstadt, Kassel und Ulm sowie als Professor für Industriedesign an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg hat er viele junge Designer beeinflusst. 2003 wurde er mit der Werkschau „50 Jahre Peter Raacke Design“ im Deutschen Technikmuseum Berlin geehrt. mono - Die deutsche Manufaktur der Design-Originale. Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden. Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch. Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono. Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst.    

24,00 €*
mono ring - Dessert-, Kuchengabel mono ring - Dessert-, Kuchengabel
mono ring - Dessert-, Kuchengabel
mono ring hat gefehlt: auf dem Tisch, im Büro, bei Freunden und uns. Es hat uns keine Ruhe gelassen.Mono - die deutsche Manufaktur der Design-Originale - heißt einen Besteck-Klassiker „Willkommen zurück!“. Mono Ring hat gefehlt. Der Designer Peter Raacke hat das Besteck-Experiment 1962 gestaltet. Schon fünf Jahre nach der Premiere fand Mono Ring Aufnahme in die Sammlung des Museum of Modern Art (MoMA) in New York. Dann war es gut drei Jahrzehnte auf dem Markt und wurde zum Klassiker. Nun geht die Mono Ring Geschichte endlich weiter.Raackes Idee von 1962 bleibt unverändert stark: ein Besteck, das keine Schublade braucht. Statt dessen steht es griffbereit auf dem Tisch. Der Designer Mark Braun, hat den ursprünglichen Entwurf intensiv studiert und für die Wiedereinführung neu interpretiert. Das Ergebnis stellten Mono Chef Wilhelm Seibel 5. und Mark Braun gemeinsam Peter Raacke vor. Nach intensiver Prüfung urteilte er: „Das kann man so machen!“Hergestellt wird Mono Ring in der Mono Manufaktur in Mettmann. Der Griff aus einem hochwertigen, lebensmittelechten, spülmaschinenfesten und temperaturbeständigen Kunststoff wird im 15km entfernten Velbert hergestellt.mono ring KuchengabelMaterial Chromnickel-Edelstahl 18/10, PolyamidDesign: Prof. Peter Raacke, Mark BraunNach seiner Ausbildung zum Tischler studierte Mark Braun in Potsdam, Halle und Eindhoven Industriedesign. Im Jahr 2006 gründete er sein eigenes Designstudio in Berlin. Seither realisiert er Projekte in den Bereichen Möbel-, Leuchten- und Produktdesign für namhafte Hersteller wie e15, hem, Lobmeyr, Nomos Glashütte, mono, Mühle, Thonet und viele andere. Mark Braun wurde bereits mit verschiedenen Designpreisen geehrt, war Gastprofessor an unterschiedlichen Hochschulen wie der ECAL Lausanne und ist Mitglied internationaler Designjurys. Seit 2015 ist Mark Braun Professor für Produktdesign an der HBKsaar in Saarbrücken.Für mono entwarf Mark Braun die Re-edition des mono Ring Bestecks von Peter Raacke, die durch ihre reduzierte Form, besondere Materialität und starke Farbigkeit besticht. Mono Ring ist das ideale Besteck für den Alltag zu Hause, in der Büroküche oder Mittagstisch Restaurant.Mit dem Entwurf des legendären Essbestecks mono-a hat der 1928 in Hanau geborene Peter Raacke Designgeschichte geschrieben. Darüber hinaus hat er zahlreiche weitere Gebrauchsgegenstände geschaffen, die die bundesdeutsche Alltagskultur mitgeprägt haben. Als Dozent an den Hochschulen für Gestaltung in Darmstadt, Kassel und Ulm sowie als Professor für Industriedesign an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg hat er viele junge Designer beeinflusst. 2003 wurde er mit der Werkschau „50 Jahre Peter Raacke Design“ im Deutschen Technikmuseum Berlin geehrt.Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden.Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch.Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono.Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. 

24,00 €*
mono ring - Dessert-, Kuchengabel mono ring - Dessert-, Kuchengabel
mono ring - Dessert-, Kuchengabel
mono ring hat gefehlt: auf dem Tisch, im Büro, bei Freunden und uns. Es hat uns keine Ruhe gelassen.Mono - die deutsche Manufaktur der Design-Originale - heißt einen Besteck-Klassiker „Willkommen zurück!“. Mono Ring hat gefehlt. Der Designer Peter Raacke hat das Besteck-Experiment 1962 gestaltet. Schon fünf Jahre nach der Premiere fand Mono Ring Aufnahme in die Sammlung des Museum of Modern Art (MoMA) in New York. Dann war es gut drei Jahrzehnte auf dem Markt und wurde zum Klassiker. Nun geht die Mono Ring Geschichte endlich weiter.Raackes Idee von 1962 bleibt unverändert stark: ein Besteck, das keine Schublade braucht. Statt dessen steht es griffbereit auf dem Tisch. Der Designer Mark Braun, hat den ursprünglichen Entwurf intensiv studiert und für die Wiedereinführung neu interpretiert. Das Ergebnis stellten Mono Chef Wilhelm Seibel 5. und Mark Braun gemeinsam Peter Raacke vor. Nach intensiver Prüfung urteilte er: „Das kann man so machen!“Hergestellt wird Mono Ring in der Mono Manufaktur in Mettmann. Der Griff aus einem hochwertigen, lebensmittelechten, spülmaschinenfesten und temperaturbeständigen Kunststoff wird im 15km entfernten Velbert hergestellt.mono ring KuchengabelMaterial Chromnickel-Edelstahl 18/10, PolyamidDesign: Prof. Peter Raacke, Mark BraunNach seiner Ausbildung zum Tischler studierte Mark Braun in Potsdam, Halle und Eindhoven Industriedesign. Im Jahr 2006 gründete er sein eigenes Designstudio in Berlin. Seither realisiert er Projekte in den Bereichen Möbel-, Leuchten- und Produktdesign für namhafte Hersteller wie e15, hem, Lobmeyr, Nomos Glashütte, mono, Mühle, Thonet und viele andere. Mark Braun wurde bereits mit verschiedenen Designpreisen geehrt, war Gastprofessor an unterschiedlichen Hochschulen wie der ECAL Lausanne und ist Mitglied internationaler Designjurys. Seit 2015 ist Mark Braun Professor für Produktdesign an der HBKsaar in Saarbrücken.Für mono entwarf Mark Braun die Re-edition des mono Ring Bestecks von Peter Raacke, die durch ihre reduzierte Form, besondere Materialität und starke Farbigkeit besticht. Mono Ring ist das ideale Besteck für den Alltag zu Hause, in der Büroküche oder Mittagstisch Restaurant.Mit dem Entwurf des legendären Essbestecks mono-a hat der 1928 in Hanau geborene Peter Raacke Designgeschichte geschrieben. Darüber hinaus hat er zahlreiche weitere Gebrauchsgegenstände geschaffen, die die bundesdeutsche Alltagskultur mitgeprägt haben. Als Dozent an den Hochschulen für Gestaltung in Darmstadt, Kassel und Ulm sowie als Professor für Industriedesign an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg hat er viele junge Designer beeinflusst. 2003 wurde er mit der Werkschau „50 Jahre Peter Raacke Design“ im Deutschen Technikmuseum Berlin geehrt.Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden.Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch.Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono.Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. 

24,00 €*
mono ring - Tafellöffel mono ring - Tafellöffel
mono ring - Tafellöffel
mono ring hat gefehlt: auf dem Tisch, im Büro, bei Freunden und uns. Es hat uns keine Ruhe gelassen. Mono - die deutsche Manufaktur der Design-Originale - heißt einen Besteck-Klassiker „Willkommen zurück!“. Mono Ring hat gefehlt. Der Designer Peter Raacke hat das Besteck-Experiment 1962 gestaltet. Schon fünf Jahre nach der Premiere fand Mono Ring Aufnahme in die Sammlung des Museum of Modern Art (MoMA) in New York. Dann war es gut drei Jahrzehnte auf dem Markt und wurde zum Klassiker. Nun geht die Mono Ring Geschichte endlich weiter. Raackes Idee von 1962 bleibt unverändert stark: ein Besteck, das keine Schublade braucht. Statt dessen steht es griffbereit auf dem Tisch. Der Designer Mark Braun, hat den ursprünglichen Entwurf intensiv studiert und für die Wiedereinführung neu interpretiert. Das Ergebnis stellten Mono Chef Wilhelm Seibel 5. und Mark Braun gemeinsam Peter Raacke vor. Nach intensiver Prüfung urteilte er: „Das kann man so machen!“ Hergestellt wird Mono Ring in der Mono Manufaktur in Mettmann. Der Griff aus einem hochwertigen, lebensmittelechten, spülmaschinenfesten und temperaturbeständigen Kunststoff wird im 15km entfernten Velbert hergestellt. Tafellöffel 21,5 Material Chromnickel-Edelstahl 18/10, Polyamid Design: Prof. Peter Raacke, Mark Braun Mark Braun Nach seiner Ausbildung zum Tischler studierte Mark Braun in Potsdam, Halle und Eindhoven Industriedesign. Im Jahr 2006 gründete er sein eigenes Designstudio in Berlin. Seither realisiert er Projekte in den Bereichen Möbel-, Leuchten- und Produktdesign für namhafte Hersteller wie e15, hem, Lobmeyr, Nomos Glashütte, mono, Mühle, Thonet und viele andere. Mark Braun wurde bereits mit verschiedenen Designpreisen geehrt, war Gastprofessor an unterschiedlichen Hochschulen wie der ECAL Lausanne und ist Mitglied internationaler Designjurys. Seit 2015 ist Mark Braun Professor für Produktdesign an der HBKsaar in Saarbrücken. Für mono entwarf Mark Braun die Re-edition des mono Ring Bestecks von Peter Raacke, die durch ihre reduzierte Form, besondere Materialität und starke Farbigkeit besticht. Mono Ring ist das ideale Besteck für den Alltag zu Hause, in der Büroküche oder Mittagstisch Restaurant. Prof. Peter Raacke Mit dem Entwurf des legendären Essbestecks mono-a hat der 1928 in Hanau geborene Peter Raacke Designgeschichte geschrieben. Darüber hinaus hat er zahlreiche weitere Gebrauchsgegenstände geschaffen, die die bundesdeutsche Alltagskultur mitgeprägt haben. Als Dozent an den Hochschulen für Gestaltung in Darmstadt, Kassel und Ulm sowie als Professor für Industriedesign an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg hat er viele junge Designer beeinflusst. 2003 wurde er mit der Werkschau „50 Jahre Peter Raacke Design“ im Deutschen Technikmuseum Berlin geehrt. mono - Die deutsche Manufaktur der Design-Originale. Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden. Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch. Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono. Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst.    

25,00 €*
mono ring - Tafellöffel mono ring - Tafellöffel
mono ring - Tafellöffel
mono ring hat gefehlt: auf dem Tisch, im Büro, bei Freunden und uns. Es hat uns keine Ruhe gelassen.Mono - die deutsche Manufaktur der Design-Originale - heißt einen Besteck-Klassiker „Willkommen zurück!“. Mono Ring hat gefehlt. Der Designer Peter Raacke hat das Besteck-Experiment 1962 gestaltet. Schon fünf Jahre nach der Premiere fand Mono Ring Aufnahme in die Sammlung des Museum of Modern Art (MoMA) in New York. Dann war es gut drei Jahrzehnte auf dem Markt und wurde zum Klassiker. Nun geht die Mono Ring Geschichte endlich weiter.Raackes Idee von 1962 bleibt unverändert stark: ein Besteck, das keine Schublade braucht. Statt dessen steht es griffbereit auf dem Tisch. Der Designer Mark Braun, hat den ursprünglichen Entwurf intensiv studiert und für die Wiedereinführung neu interpretiert. Das Ergebnis stellten Mono Chef Wilhelm Seibel 5. und Mark Braun gemeinsam Peter Raacke vor. Nach intensiver Prüfung urteilte er: „Das kann man so machen!“Hergestellt wird Mono Ring in der Mono Manufaktur in Mettmann. Der Griff aus einem hochwertigen, lebensmittelechten, spülmaschinenfesten und temperaturbeständigen Kunststoff wird im 15km entfernten Velbert hergestellt.Tafellöffel 21,5Material Chromnickel-Edelstahl 18/10, PolyamidDesign: Prof. Peter Raacke, Mark BraunNach seiner Ausbildung zum Tischler studierte Mark Braun in Potsdam, Halle und Eindhoven Industriedesign. Im Jahr 2006 gründete er sein eigenes Designstudio in Berlin. Seither realisiert er Projekte in den Bereichen Möbel-, Leuchten- und Produktdesign für namhafte Hersteller wie e15, hem, Lobmeyr, Nomos Glashütte, mono, Mühle, Thonet und viele andere. Mark Braun wurde bereits mit verschiedenen Designpreisen geehrt, war Gastprofessor an unterschiedlichen Hochschulen wie der ECAL Lausanne und ist Mitglied internationaler Designjurys. Seit 2015 ist Mark Braun Professor für Produktdesign an der HBKsaar in Saarbrücken.Für mono entwarf Mark Braun die Re-edition des mono Ring Bestecks von Peter Raacke, die durch ihre reduzierte Form, besondere Materialität und starke Farbigkeit besticht. Mono Ring ist das ideale Besteck für den Alltag zu Hause, in der Büroküche oder Mittagstisch Restaurant.Mit dem Entwurf des legendären Essbestecks mono-a hat der 1928 in Hanau geborene Peter Raacke Designgeschichte geschrieben. Darüber hinaus hat er zahlreiche weitere Gebrauchsgegenstände geschaffen, die die bundesdeutsche Alltagskultur mitgeprägt haben. Als Dozent an den Hochschulen für Gestaltung in Darmstadt, Kassel und Ulm sowie als Professor für Industriedesign an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg hat er viele junge Designer beeinflusst. 2003 wurde er mit der Werkschau „50 Jahre Peter Raacke Design“ im Deutschen Technikmuseum Berlin geehrt.Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden.Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch.Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono.Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. 

25,00 €*
Mono V - 4tlg. Besteckgarnitur Mono V - 4tlg. Besteckgarnitur
Mono V - 4tlg. Besteckgarnitur
Diese 4-teilige Mono V Garnitur umfasst Tafelgabel, Tafelmesser Tafellöffel und Kaffeelöffel.  Mono V ist das erste komplett neue Besteckkonzept aus unserer Manufaktur seit über 20 Jahren. Anfang 2020 haben wir den Berliner Designer Mark Braun mit diesem ambitionierten Vorhaben kontaktiert. Die Idee: ein neues Mono Besteck - ressourcenschonender Materialeinsatz, einfach herzustellen, höchster Qualitätsanspruch, zeitlose Ästhetik und Made in der Mono Manufaktur in Mettmann. 2,5 Jahre später ist es nun soweit, Mono V ist gekommen um zu bleiben. Mono V Set bestehend: eine Tafelgabel, ein Tafelmesser, einem Tafellöffel und einem Kaffeelöffel Das Mono Besteck des 21. Jahrhunderts. Designer: Mark Braun Material: Edelstahl 18/10, Matt gebürstet, Gehärteter Klingelstahl Mark Braun Mark Braun, geboren 1975, ist gelernter Tischler und studierter Industriedesigner. Seit 2006 betreibt er sein eigenes Designstudio in Berlin. Sein Portfolio umfasst Möbel, Leuchten und Produkte für den Tisch. Seine Entwürfe wurden u.A. mit dem IF Award, Red Dot und German Design Award geehrt. Mark Braun war Gastprofessor und Gastdozent an der HKD Burg Giebichenstein, Halle und der ECAL Lausanne. Seit 2015 ist er Professor für Industriedesign an der HBK Saar. Für Mono gestaltete Mark Braun die Reedition von Mono Ring und das Mono Fondue. Die folgenden Bilder sind bei einem Besuch von Hometastics bei Mark Braun Zuhause und in seinem Studio in Berlin 2019 entstanden. mono - Die deutsche Manufaktur der Design-Originale. Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden. Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch. Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono. Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst.  

92,00 €*
Mono V - 5tlg. Besteckgarnitur Mono V - 5tlg. Besteckgarnitur
Mono V - 5tlg. Besteckgarnitur
Diese 5-teilige Mono V Garnitur umfasst Tafelgabel, Kuchengabel, Tafelmesser, Tafellöffel und Kaffeelöffel.  Mono V ist das erste komplett neue Besteckkonzept aus unserer Manufaktur seit über 20 Jahren. Anfang 2020 haben wir den Berliner Designer Mark Braun mit diesem ambitionierten Vorhaben kontaktiert. Die Idee: ein neues Mono Besteck - ressourcenschonender Materialeinsatz, einfach herzustellen, höchster Qualitätsanspruch, zeitlose Ästhetik und Made in der Mono Manufaktur in Mettmann. 2,5 Jahre später ist es nun soweit, Mono V ist gekommen um zu bleiben. Mono V Set bestehend aus: eine Tafelgabel, Kuchengabel, ein Tafelmesser, einem Tafellöffel und einem Kaffeelöffel Das Mono Besteck des 21. Jahrhunderts. Designer: Mark Braun Material: Edelstahl 18/10, Matt gebürstet, Gehärteter Klingelstahl Mark Braun Mark Braun, geboren 1975, ist gelernter Tischler und studierter Industriedesigner. Seit 2006 betreibt er sein eigenes Designstudio in Berlin. Sein Portfolio umfasst Möbel, Leuchten und Produkte für den Tisch. Seine Entwürfe wurden u.A. mit dem IF Award, Red Dot und German Design Award geehrt. Mark Braun war Gastprofessor und Gastdozent an der HKD Burg Giebichenstein, Halle und der ECAL Lausanne. Seit 2015 ist er Professor für Industriedesign an der HBK Saar. Für Mono gestaltete Mark Braun die Reedition von Mono Ring und das Mono Fondue. Die folgenden Bilder sind bei einem Besuch von Hometastics bei Mark Braun Zuhause und in seinem Studio in Berlin 2019 entstanden. mono - Die deutsche Manufaktur der Design-Originale. Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden. Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch. Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono. Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst.  

110,00 €*
Mono V - Espressolöffel Mono V - Espressolöffel
Mono V - Espressolöffel
Diese 5-teilige Mono V Garnitur umfasst Tafelgabel, Kuchengabel, Tafelmesser, Tafellöffel und Kaffeelöffel.  Mono V ist das erste komplett neue Besteckkonzept aus unserer Manufaktur seit über 20 Jahren. Anfang 2020 haben wir den Berliner Designer Mark Braun mit diesem ambitionierten Vorhaben kontaktiert. Die Idee: ein neues Mono Besteck - ressourcenschonender Materialeinsatz, einfach herzustellen, höchster Qualitätsanspruch, zeitlose Ästhetik und Made in der Mono Manufaktur in Mettmann. 2,5 Jahre später ist es nun soweit, Mono V ist gekommen um zu bleiben. Mono V Set bestehend aus: eine Tafelgabel, Kuchengabel, ein Tafelmesser, einem Tafellöffel und einem Kaffeelöffel Das Mono Besteck des 21. Jahrhunderts. Designer: Mark Braun Material: Edelstahl 18/10, Matt gebürstet, Gehärteter Klingelstahl Mark Braun Mark Braun, geboren 1975, ist gelernter Tischler und studierter Industriedesigner. Seit 2006 betreibt er sein eigenes Designstudio in Berlin. Sein Portfolio umfasst Möbel, Leuchten und Produkte für den Tisch. Seine Entwürfe wurden u.A. mit dem IF Award, Red Dot und German Design Award geehrt. Mark Braun war Gastprofessor und Gastdozent an der HKD Burg Giebichenstein, Halle und der ECAL Lausanne. Seit 2015 ist er Professor für Industriedesign an der HBK Saar. Für Mono gestaltete Mark Braun die Reedition von Mono Ring und das Mono Fondue. Die folgenden Bilder sind bei einem Besuch von Hometastics bei Mark Braun Zuhause und in seinem Studio in Berlin 2019 entstanden. mono - Die deutsche Manufaktur der Design-Originale. Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden. Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch. Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono. Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst.  

15,00 €*
mono-a - 24tlg. Besteckgarnitur - Messer lange Klinge mono-a - 24tlg. Besteckgarnitur - Messer lange Klinge
mono-a - 24tlg. Besteckgarnitur - Messer lange Klinge
mono-a ist der Urtyp der mono-Besteckfamilie. Er wurde 1958 von Prof. Peter Raacke entworfen und stellt eine der konsequentesten Leistungen der industriellen Formgebung dar. mono-a ist mittlerweile ein Klassiker guten Stils und hat sich durch zahlreiche Auszeichnungen und Ausstellungen im In- und Ausland Renommee erworben. Heute gilt mono-a als das meistverkaufte deutsche Designbesteck der Nachkriegszeit. mono-a Set bestehend: 6 Tafelgabeln, 6 Tafelmesser, 6 Tafellöffel und 6 Kaffeelöffel Material Chromnickel-Edelstahl 18/10 Design: Prof. Peter Raacke Prof. Peter Raacke Mit dem Entwurf des legendären Essbestecks mono-a hat der 1928 in Hanau geborene Peter Raacke Designgeschichte geschrieben. Darüber hinaus hat er zahlreiche weitere Gebrauchsgegenstände geschaffen, die die bundesdeutsche Alltagskultur mitgeprägt haben. Als Dozent an den Hochschulen für Gestaltung in Darmstadt, Kassel und Ulm sowie als Professor für Industriedesign an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg hat er viele junge Designer beeinflusst. 2003 wurde er mit der Werkschau „50 Jahre Peter Raacke Design“ im Deutschen Technikmuseum Berlin geehrt. mono - Die deutsche Manufaktur der Design-Originale. Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden. Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch. Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono. Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst.  

850,00 €*
mono-a - 24tlg. Besteckgarnitur, Messer kurze Klinge mono-a - 24tlg. Besteckgarnitur, Messer kurze Klinge
mono-a - 24tlg. Besteckgarnitur, Messer kurze Klinge
mono-a ist der Urtyp der mono-Besteckfamilie. Er wurde 1958 von Prof. Peter Raacke entworfen und stellt eine der konsequentesten Leistungen der industriellen Formgebung dar. mono-a ist mittlerweile ein Klassiker guten Stils und hat sich durch zahlreiche Auszeichnungen und Ausstellungen im In- und Ausland Renommee erworben. Heute gilt mono-a als das meistverkaufte deutsche Designbesteck der Nachkriegszeit. mono-a Set bestehend: 6 Tafelgabeln, 6 Tafelmesser, 6 Tafellöffel und 6 Kaffeelöffel Material Chromnickel-Edelstahl 18/10 Design: Prof. Peter Raacke Prof. Peter Raacke Mit dem Entwurf des legendären Essbestecks mono-a hat der 1928 in Hanau geborene Peter Raacke Designgeschichte geschrieben. Darüber hinaus hat er zahlreiche weitere Gebrauchsgegenstände geschaffen, die die bundesdeutsche Alltagskultur mitgeprägt haben. Als Dozent an den Hochschulen für Gestaltung in Darmstadt, Kassel und Ulm sowie als Professor für Industriedesign an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg hat er viele junge Designer beeinflusst. 2003 wurde er mit der Werkschau „50 Jahre Peter Raacke Design“ im Deutschen Technikmuseum Berlin geehrt. mono - Die deutsche Manufaktur der Design-Originale. Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden. Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch. Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono. Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst.  

850,00 €*
mono-a - 4tlg. Besteckgarnitur - Messer lange Klinge mono-a - 4tlg. Besteckgarnitur - Messer lange Klinge
mono-a - 4tlg. Besteckgarnitur - Messer lange Klinge
mono-a ist der Urtyp der mono-Besteckfamilie. Er wurde 1958 von Prof. Peter Raacke entworfen und stellt eine der konsequentesten Leistungen der industriellen Formgebung dar. mono-a ist mittlerweile ein Klassiker guten Stils und hat sich durch zahlreiche Auszeichnungen und Ausstellungen im In- und Ausland Renommee erworben. Heute gilt mono-a als das meistverkaufte deutsche Designbesteck der Nachkriegszeit. mono-a Set bestehend: 6 Tafelgabeln, 1 Tafelmesser, 1 Tafellöffel und 1 Kaffeelöffel Material Chromnickel-Edelstahl 18/10 Design: Prof. Peter Raacke Prof. Peter Raacke Mit dem Entwurf des legendären Essbestecks mono-a hat der 1928 in Hanau geborene Peter Raacke Designgeschichte geschrieben. Darüber hinaus hat er zahlreiche weitere Gebrauchsgegenstände geschaffen, die die bundesdeutsche Alltagskultur mitgeprägt haben. Als Dozent an den Hochschulen für Gestaltung in Darmstadt, Kassel und Ulm sowie als Professor für Industriedesign an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg hat er viele junge Designer beeinflusst. 2003 wurde er mit der Werkschau „50 Jahre Peter Raacke Design“ im Deutschen Technikmuseum Berlin geehrt. mono - Die deutsche Manufaktur der Design-Originale. Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden. Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch. Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono. Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst.  

150,00 €*
mono-a - 4tlg. Besteckgarnitur, Messer kurze Klinge mono-a - 4tlg. Besteckgarnitur, Messer kurze Klinge
mono-a - 4tlg. Besteckgarnitur, Messer kurze Klinge
mono-a ist der Urtyp der mono-Besteckfamilie. Er wurde 1958 von Prof. Peter Raacke entworfen und stellt eine der konsequentesten Leistungen der industriellen Formgebung dar. mono-a ist mittlerweile ein Klassiker guten Stils und hat sich durch zahlreiche Auszeichnungen und Ausstellungen im In- und Ausland Renommee erworben. Heute gilt mono-a als das meistverkaufte deutsche Designbesteck der Nachkriegszeit. mono-a Set bestehend: 1 Tafelgabeln, 1 Tafelmesser, 1 Tafellöffel und 1 Kaffeelöffel Material Chromnickel-Edelstahl 18/10 Design: Prof. Peter Raacke Prof. Peter Raacke Mit dem Entwurf des legendären Essbestecks mono-a hat der 1928 in Hanau geborene Peter Raacke Designgeschichte geschrieben. Darüber hinaus hat er zahlreiche weitere Gebrauchsgegenstände geschaffen, die die bundesdeutsche Alltagskultur mitgeprägt haben. Als Dozent an den Hochschulen für Gestaltung in Darmstadt, Kassel und Ulm sowie als Professor für Industriedesign an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg hat er viele junge Designer beeinflusst. 2003 wurde er mit der Werkschau „50 Jahre Peter Raacke Design“ im Deutschen Technikmuseum Berlin geehrt. mono - Die deutsche Manufaktur der Design-Originale. Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden. Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch. Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono. Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst.  

150,00 €*
mono-a - Cocktailspießer 13 cm
mono-a - Cocktailspießer 13 cm
mono-a ist der Urtyp der mono-Besteckfamilie. Er wurde 1958 von Prof. Peter Raacke entworfen und stellt eine der konsequentesten Leistungen der industriellen Formgebung dar.mono-a ist mittlerweile ein Klassiker guten Stils und hat sich durch zahlreiche Auszeichnungen und Ausstellungen im In- und Ausland Renommee erworben.Heute gilt mono-a als das meistverkaufte deutsche Designbesteck der Nachkriegszeit.Cocktailspießer 13 cmMaterial Chromnickel-Edelstahl 18/10Design: Prof. Peter RaackeMit dem Entwurf des legendären Essbestecks mono-a hat der 1928 in Hanau geborene Peter Raacke Designgeschichte geschrieben. Darüber hinaus hat er zahlreiche weitere Gebrauchsgegenstände geschaffen, die die bundesdeutsche Alltagskultur mitgeprägt haben. Als Dozent an den Hochschulen für Gestaltung in Darmstadt, Kassel und Ulm sowie als Professor für Industriedesign an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg hat er viele junge Designer beeinflusst. 2003 wurde er mit der Werkschau „50 Jahre Peter Raacke Design“ im Deutschen Technikmuseum Berlin geehrt.Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden.Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch.Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono.Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. 

15,00 €*
mono-a - Dessertlöffel 18,4 cm
mono-a - Dessertlöffel 18,4 cm
mono-a ist der Urtyp der mono-Besteckfamilie. Er wurde 1958 von Prof. Peter Raacke entworfen und stellt eine der konsequentesten Leistungen der industriellen Formgebung dar.mono-a ist mittlerweile ein Klassiker guten Stils und hat sich durch zahlreiche Auszeichnungen und Ausstellungen im In- und Ausland Renommee erworben.Heute gilt mono-a als das meistverkaufte deutsche Designbesteck der Nachkriegszeit.Dessert / Suppentassenlöffel 18,4 cmMaterial Chromnickel-Edelstahl 18/10Design: Prof. Peter RaackeMit dem Entwurf des legendären Essbestecks mono-a hat der 1928 in Hanau geborene Peter Raacke Designgeschichte geschrieben. Darüber hinaus hat er zahlreiche weitere Gebrauchsgegenstände geschaffen, die die bundesdeutsche Alltagskultur mitgeprägt haben. Als Dozent an den Hochschulen für Gestaltung in Darmstadt, Kassel und Ulm sowie als Professor für Industriedesign an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg hat er viele junge Designer beeinflusst. 2003 wurde er mit der Werkschau „50 Jahre Peter Raacke Design“ im Deutschen Technikmuseum Berlin geehrt.Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden.Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch.Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono.Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. 

32,00 €*
mono-a - Dessertmesser 20,5 cm mono-a - Dessertmesser 20,5 cm
mono-a - Dessertmesser 20,5 cm
mono-a ist der Urtyp der mono-Besteckfamilie. Er wurde 1958 von Prof. Peter Raacke entworfen und stellt eine der konsequentesten Leistungen der industriellen Formgebung dar.mono-a ist mittlerweile ein Klassiker guten Stils und hat sich durch zahlreiche Auszeichnungen und Ausstellungen im In- und Ausland Renommee erworben.Heute gilt mono-a als das meistverkaufte deutsche Designbesteck der Nachkriegszeit.Dessertmesser 20,5 cmMaterial Chromnickel-Edelstahl 18/10Design: Prof. Peter RaackeMit dem Entwurf des legendären Essbestecks mono-a hat der 1928 in Hanau geborene Peter Raacke Designgeschichte geschrieben. Darüber hinaus hat er zahlreiche weitere Gebrauchsgegenstände geschaffen, die die bundesdeutsche Alltagskultur mitgeprägt haben. Als Dozent an den Hochschulen für Gestaltung in Darmstadt, Kassel und Ulm sowie als Professor für Industriedesign an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg hat er viele junge Designer beeinflusst. 2003 wurde er mit der Werkschau „50 Jahre Peter Raacke Design“ im Deutschen Technikmuseum Berlin geehrt.Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden.Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch.Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono.Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. 

56,00 €*
mono-a - Fischgabel 20,5 cm mono-a - Fischgabel 20,5 cm
mono-a - Fischgabel 20,5 cm
mono-a ist der Urtyp der mono-Besteckfamilie. Er wurde 1958 von Prof. Peter Raacke entworfen und stellt eine der konsequentesten Leistungen der industriellen Formgebung dar.mono-a ist mittlerweile ein Klassiker guten Stils und hat sich durch zahlreiche Auszeichnungen und Ausstellungen im In- und Ausland Renommee erworben.Heute gilt mono-a als das meistverkaufte deutsche Designbesteck der Nachkriegszeit.Fischgabel 20,5 cm Material Chromnickel-Edelstahl 18/10Design: Prof. Peter RaackeMit dem Entwurf des legendären Essbestecks mono-a hat der 1928 in Hanau geborene Peter Raacke Designgeschichte geschrieben. Darüber hinaus hat er zahlreiche weitere Gebrauchsgegenstände geschaffen, die die bundesdeutsche Alltagskultur mitgeprägt haben. Als Dozent an den Hochschulen für Gestaltung in Darmstadt, Kassel und Ulm sowie als Professor für Industriedesign an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg hat er viele junge Designer beeinflusst. 2003 wurde er mit der Werkschau „50 Jahre Peter Raacke Design“ im Deutschen Technikmuseum Berlin geehrt.Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden.Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch.Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono.Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. 

39,00 €*
mono-a - Fischmesser 21,2 cm
mono-a - Fischmesser 21,2 cm
mono-a ist der Urtyp der mono-Besteckfamilie. Er wurde 1958 von Prof. Peter Raacke entworfen und stellt eine der konsequentesten Leistungen der industriellen Formgebung dar.mono-a ist mittlerweile ein Klassiker guten Stils und hat sich durch zahlreiche Auszeichnungen und Ausstellungen im In- und Ausland Renommee erworben.Heute gilt mono-a als das meistverkaufte deutsche Designbesteck der Nachkriegszeit.Fischmesser 21,2 cmMaterial Chromnickel-Edelstahl 18/10Design: Prof. Peter RaackeMit dem Entwurf des legendären Essbestecks mono-a hat der 1928 in Hanau geborene Peter Raacke Designgeschichte geschrieben. Darüber hinaus hat er zahlreiche weitere Gebrauchsgegenstände geschaffen, die die bundesdeutsche Alltagskultur mitgeprägt haben. Als Dozent an den Hochschulen für Gestaltung in Darmstadt, Kassel und Ulm sowie als Professor für Industriedesign an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg hat er viele junge Designer beeinflusst. 2003 wurde er mit der Werkschau „50 Jahre Peter Raacke Design“ im Deutschen Technikmuseum Berlin geehrt.Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden.Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch.Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono.Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. 

39,00 €*
mono-a - Kaffeelöffel 15 cm mono-a - Kaffeelöffel 15 cm
mono-a - Kaffeelöffel 15 cm
mono-a ist der Urtyp der mono-Besteckfamilie. Er wurde 1958 von Prof. Peter Raacke entworfen und stellt eine der konsequentesten Leistungen der industriellen Formgebung dar.mono-a ist mittlerweile ein Klassiker guten Stils und hat sich durch zahlreiche Auszeichnungen und Ausstellungen im In- und Ausland Renommee erworben.Heute gilt mono-a als das meistverkaufte deutsche Designbesteck der Nachkriegszeit.Kaffeelöffel 15 cmMaterial Chromnickel-Edelstahl 18/10Design: Prof. Peter RaackeMit dem Entwurf des legendären Essbestecks mono-a hat der 1928 in Hanau geborene Peter Raacke Designgeschichte geschrieben. Darüber hinaus hat er zahlreiche weitere Gebrauchsgegenstände geschaffen, die die bundesdeutsche Alltagskultur mitgeprägt haben. Als Dozent an den Hochschulen für Gestaltung in Darmstadt, Kassel und Ulm sowie als Professor für Industriedesign an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg hat er viele junge Designer beeinflusst. 2003 wurde er mit der Werkschau „50 Jahre Peter Raacke Design“ im Deutschen Technikmuseum Berlin geehrt.Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden.Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch.Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono.Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. 

28,00 €*
mono-a - Kuchengabel 18,2 cm
mono-a - Kuchengabel 18,2 cm
mono-a ist der Urtyp der mono-Besteckfamilie. Er wurde 1958 von Prof. Peter Raacke entworfen und stellt eine der konsequentesten Leistungen der industriellen Formgebung dar.mono-a ist mittlerweile ein Klassiker guten Stils und hat sich durch zahlreiche Auszeichnungen und Ausstellungen im In- und Ausland Renommee erworben.Heute gilt mono-a als das meistverkaufte deutsche Designbesteck der Nachkriegszeit.Kuchengabel 18,2 cmMaterial Chromnickel-Edelstahl 18/10Design: Prof. Peter RaackeMit dem Entwurf des legendären Essbestecks mono-a hat der 1928 in Hanau geborene Peter Raacke Designgeschichte geschrieben. Darüber hinaus hat er zahlreiche weitere Gebrauchsgegenstände geschaffen, die die bundesdeutsche Alltagskultur mitgeprägt haben. Als Dozent an den Hochschulen für Gestaltung in Darmstadt, Kassel und Ulm sowie als Professor für Industriedesign an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg hat er viele junge Designer beeinflusst. 2003 wurde er mit der Werkschau „50 Jahre Peter Raacke Design“ im Deutschen Technikmuseum Berlin geehrt.Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden.Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch.Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono.Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. 

32,00 €*
mono-a - Longdrinklöffel 24,1 cm
mono-a - Longdrinklöffel 24,1 cm
mono-a ist der Urtyp der mono-Besteckfamilie. Er wurde 1958 von Prof. Peter Raacke entworfen und stellt eine der konsequentesten Leistungen der industriellen Formgebung dar.mono-a ist mittlerweile ein Klassiker guten Stils und hat sich durch zahlreiche Auszeichnungen und Ausstellungen im In- und Ausland Renommee erworben.Heute gilt mono-a als das meistverkaufte deutsche Designbesteck der Nachkriegszeit.Longdrinklöffel 24,1 cmMaterial Chromnickel-Edelstahl 18/10Design: Prof. Peter RaackeMit dem Entwurf des legendären Essbestecks mono-a hat der 1928 in Hanau geborene Peter Raacke Designgeschichte geschrieben. Darüber hinaus hat er zahlreiche weitere Gebrauchsgegenstände geschaffen, die die bundesdeutsche Alltagskultur mitgeprägt haben. Als Dozent an den Hochschulen für Gestaltung in Darmstadt, Kassel und Ulm sowie als Professor für Industriedesign an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg hat er viele junge Designer beeinflusst. 2003 wurde er mit der Werkschau „50 Jahre Peter Raacke Design“ im Deutschen Technikmuseum Berlin geehrt.Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden.Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch.Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono.Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. 

35,00 €*
mono-a - Salatbesteck groß 27,2 cm
mono-a - Salatbesteck groß 27,2 cm
mono-a ist der Urtyp der mono-Besteckfamilie. Er wurde 1958 von Prof. Peter Raacke entworfen und stellt eine der konsequentesten Leistungen der industriellen Formgebung dar.mono-a ist mittlerweile ein Klassiker guten Stils und hat sich durch zahlreiche Auszeichnungen und Ausstellungen im In- und Ausland Renommee erworben.Heute gilt mono-a als das meistverkaufte deutsche Designbesteck der Nachkriegszeit.Salatbesteck groß 27,2 cmMaterial Chromnickel-Edelstahl 18/10Design: Prof. Peter RaackeMit dem Entwurf des legendären Essbestecks mono-a hat der 1928 in Hanau geborene Peter Raacke Designgeschichte geschrieben. Darüber hinaus hat er zahlreiche weitere Gebrauchsgegenstände geschaffen, die die bundesdeutsche Alltagskultur mitgeprägt haben. Als Dozent an den Hochschulen für Gestaltung in Darmstadt, Kassel und Ulm sowie als Professor für Industriedesign an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg hat er viele junge Designer beeinflusst. 2003 wurde er mit der Werkschau „50 Jahre Peter Raacke Design“ im Deutschen Technikmuseum Berlin geehrt.Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden.Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch.Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono.Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. 

164,00 €*
mono-a - Salatbesteck klein 18,5 cm
mono-a - Salatbesteck klein 18,5 cm
mono-a ist der Urtyp der mono-Besteckfamilie. Er wurde 1958 von Prof. Peter Raacke entworfen und stellt eine der konsequentesten Leistungen der industriellen Formgebung dar.mono-a ist mittlerweile ein Klassiker guten Stils und hat sich durch zahlreiche Auszeichnungen und Ausstellungen im In- und Ausland Renommee erworben.Heute gilt mono-a als das meistverkaufte deutsche Designbesteck der Nachkriegszeit.Salatbesteck klein 18,5 cmMaterial Chromnickel-Edelstahl 18/10Design: Prof. Peter RaackeMit dem Entwurf des legendären Essbestecks mono-a hat der 1928 in Hanau geborene Peter Raacke Designgeschichte geschrieben. Darüber hinaus hat er zahlreiche weitere Gebrauchsgegenstände geschaffen, die die bundesdeutsche Alltagskultur mitgeprägt haben. Als Dozent an den Hochschulen für Gestaltung in Darmstadt, Kassel und Ulm sowie als Professor für Industriedesign an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg hat er viele junge Designer beeinflusst. 2003 wurde er mit der Werkschau „50 Jahre Peter Raacke Design“ im Deutschen Technikmuseum Berlin geehrt.Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden.Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch.Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono.Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. 

62,00 €*
mono-a - Saucenlöffel 24,5 cm
mono-a - Saucenlöffel 24,5 cm
mono-a ist der Urtyp der mono-Besteckfamilie. Er wurde 1958 von Prof. Peter Raacke entworfen und stellt eine der konsequentesten Leistungen der industriellen Formgebung dar.mono-a ist mittlerweile ein Klassiker guten Stils und hat sich durch zahlreiche Auszeichnungen und Ausstellungen im In- und Ausland Renommee erworben.Heute gilt mono-a als das meistverkaufte deutsche Designbesteck der Nachkriegszeit.Saucenlöffel 24,5 cmMaterial Chromnickel-Edelstahl 18/10Design: Prof. Peter RaackeMit dem Entwurf des legendären Essbestecks mono-a hat der 1928 in Hanau geborene Peter Raacke Designgeschichte geschrieben. Darüber hinaus hat er zahlreiche weitere Gebrauchsgegenstände geschaffen, die die bundesdeutsche Alltagskultur mitgeprägt haben. Als Dozent an den Hochschulen für Gestaltung in Darmstadt, Kassel und Ulm sowie als Professor für Industriedesign an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg hat er viele junge Designer beeinflusst. 2003 wurde er mit der Werkschau „50 Jahre Peter Raacke Design“ im Deutschen Technikmuseum Berlin geehrt.Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden.Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch.Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono.Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. 

98,00 €*
mono-a - Steakmesser 21,7 cm
mono-a - Steakmesser 21,7 cm
mono-a ist der Urtyp der mono-Besteckfamilie. Er wurde 1958 von Prof. Peter Raacke entworfen und stellt eine der konsequentesten Leistungen der industriellen Formgebung dar.mono-a ist mittlerweile ein Klassiker guten Stils und hat sich durch zahlreiche Auszeichnungen und Ausstellungen im In- und Ausland Renommee erworben.Heute gilt mono-a als das meistverkaufte deutsche Designbesteck der Nachkriegszeit.Steakmesser 21,7 cm Material Chromnickel-Edelstahl 18/10Design: Prof. Peter RaackeMit dem Entwurf des legendären Essbestecks mono-a hat der 1928 in Hanau geborene Peter Raacke Designgeschichte geschrieben. Darüber hinaus hat er zahlreiche weitere Gebrauchsgegenstände geschaffen, die die bundesdeutsche Alltagskultur mitgeprägt haben. Als Dozent an den Hochschulen für Gestaltung in Darmstadt, Kassel und Ulm sowie als Professor für Industriedesign an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg hat er viele junge Designer beeinflusst. 2003 wurde er mit der Werkschau „50 Jahre Peter Raacke Design“ im Deutschen Technikmuseum Berlin geehrt.Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden.Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch.Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono.Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. 

56,00 €*
mono-a - Tafelgabel 20,7 cm mono-a - Tafelgabel 20,7 cm
mono-a - Tafelgabel 20,7 cm
mono-a ist der Urtyp der mono-Besteckfamilie. Er wurde 1958 von Prof. Peter Raacke entworfen und stellt eine der konsequentesten Leistungen der industriellen Formgebung dar.mono-a ist mittlerweile ein Klassiker guten Stils und hat sich durch zahlreiche Auszeichnungen und Ausstellungen im In- und Ausland Renommee erworben.Heute gilt mono-a als das meistverkaufte deutsche Designbesteck der Nachkriegszeit.Tafelgabel 20,7 cmMaterial Chromnickel-Edelstahl 18/10Design: Prof. Peter RaackeMit dem Entwurf des legendären Essbestecks mono-a hat der 1928 in Hanau geborene Peter Raacke Designgeschichte geschrieben. Darüber hinaus hat er zahlreiche weitere Gebrauchsgegenstände geschaffen, die die bundesdeutsche Alltagskultur mitgeprägt haben. Als Dozent an den Hochschulen für Gestaltung in Darmstadt, Kassel und Ulm sowie als Professor für Industriedesign an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg hat er viele junge Designer beeinflusst. 2003 wurde er mit der Werkschau „50 Jahre Peter Raacke Design“ im Deutschen Technikmuseum Berlin geehrt.Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden.Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch.Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono.Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. 

38,00 €*
mono-a - Tafellöffel 21,3 cm mono-a - Tafellöffel 21,3 cm
mono-a - Tafellöffel 21,3 cm
mono-a ist der Urtyp der mono-Besteckfamilie. Er wurde 1958 von Prof. Peter Raacke entworfen und stellt eine der konsequentesten Leistungen der industriellen Formgebung dar.mono-a ist mittlerweile ein Klassiker guten Stils und hat sich durch zahlreiche Auszeichnungen und Ausstellungen im In- und Ausland Renommee erworben.Heute gilt mono-a als das meistverkaufte deutsche Designbesteck der Nachkriegszeit.Tafellöffel 21,3 cmMaterial Chromnickel-Edelstahl 18/10Design: Prof. Peter RaackeMit dem Entwurf des legendären Essbestecks mono-a hat der 1928 in Hanau geborene Peter Raacke Designgeschichte geschrieben. Darüber hinaus hat er zahlreiche weitere Gebrauchsgegenstände geschaffen, die die bundesdeutsche Alltagskultur mitgeprägt haben. Als Dozent an den Hochschulen für Gestaltung in Darmstadt, Kassel und Ulm sowie als Professor für Industriedesign an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg hat er viele junge Designer beeinflusst. 2003 wurde er mit der Werkschau „50 Jahre Peter Raacke Design“ im Deutschen Technikmuseum Berlin geehrt.Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden.Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch.Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono.Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. 

38,00 €*
mono-a - Tafelmesser, kurze Klinge 21,3 cm mono-a - Tafelmesser, kurze Klinge 21,3 cm
mono-a - Tafelmesser, kurze Klinge 21,3 cm
mono-a ist der Urtyp der mono-Besteckfamilie. Er wurde 1958 von Prof. Peter Raacke entworfen und stellt eine der konsequentesten Leistungen der industriellen Formgebung dar.mono-a ist mittlerweile ein Klassiker guten Stils und hat sich durch zahlreiche Auszeichnungen und Ausstellungen im In- und Ausland Renommee erworben.Heute gilt mono-a als das meistverkaufte deutsche Designbesteck der Nachkriegszeit.Tafelmesser, kurze Klinge 21,3 cmMaterial Chromnickel-Edelstahl 18/10Design: Prof. Peter RaackeMit dem Entwurf des legendären Essbestecks mono-a hat der 1928 in Hanau geborene Peter Raacke Designgeschichte geschrieben. Darüber hinaus hat er zahlreiche weitere Gebrauchsgegenstände geschaffen, die die bundesdeutsche Alltagskultur mitgeprägt haben. Als Dozent an den Hochschulen für Gestaltung in Darmstadt, Kassel und Ulm sowie als Professor für Industriedesign an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg hat er viele junge Designer beeinflusst. 2003 wurde er mit der Werkschau „50 Jahre Peter Raacke Design“ im Deutschen Technikmuseum Berlin geehrt.Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden.Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch.Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono.Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. 

60,00 €*
mono-a - Tafelmesser, lange Klinge 22,3 cm mono-a - Tafelmesser, lange Klinge 22,3 cm
mono-a - Tafelmesser, lange Klinge 22,3 cm
mono-a ist der Urtyp der mono-Besteckfamilie. Er wurde 1958 von Prof. Peter Raacke entworfen und stellt eine der konsequentesten Leistungen der industriellen Formgebung dar.mono-a ist mittlerweile ein Klassiker guten Stils und hat sich durch zahlreiche Auszeichnungen und Ausstellungen im In- und Ausland Renommee erworben.Heute gilt mono-a als das meistverkaufte deutsche Designbesteck der Nachkriegszeit.Tafelmesser, lange Klinge 22,3 cmMaterial Chromnickel-Edelstahl 18/10Design: Prof. Peter RaackeMit dem Entwurf des legendären Essbestecks mono-a hat der 1928 in Hanau geborene Peter Raacke Designgeschichte geschrieben. Darüber hinaus hat er zahlreiche weitere Gebrauchsgegenstände geschaffen, die die bundesdeutsche Alltagskultur mitgeprägt haben. Als Dozent an den Hochschulen für Gestaltung in Darmstadt, Kassel und Ulm sowie als Professor für Industriedesign an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg hat er viele junge Designer beeinflusst. 2003 wurde er mit der Werkschau „50 Jahre Peter Raacke Design“ im Deutschen Technikmuseum Berlin geehrt.Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden.Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch.Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono.Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. 

60,00 €*
mono-a - Tortenheber 26 cm
mono-a - Tortenheber 26 cm
mono-a ist der Urtyp der mono-Besteckfamilie. Er wurde 1958 von Prof. Peter Raacke entworfen und stellt eine der konsequentesten Leistungen der industriellen Formgebung dar.mono-a ist mittlerweile ein Klassiker guten Stils und hat sich durch zahlreiche Auszeichnungen und Ausstellungen im In- und Ausland Renommee erworben.Heute gilt mono-a als das meistverkaufte deutsche Designbesteck der Nachkriegszeit.Tortenheber 26 cmMaterial Chromnickel-Edelstahl 18/10Design: Prof. Peter RaackeMit dem Entwurf des legendären Essbestecks mono-a hat der 1928 in Hanau geborene Peter Raacke Designgeschichte geschrieben. Darüber hinaus hat er zahlreiche weitere Gebrauchsgegenstände geschaffen, die die bundesdeutsche Alltagskultur mitgeprägt haben. Als Dozent an den Hochschulen für Gestaltung in Darmstadt, Kassel und Ulm sowie als Professor für Industriedesign an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg hat er viele junge Designer beeinflusst. 2003 wurde er mit der Werkschau „50 Jahre Peter Raacke Design“ im Deutschen Technikmuseum Berlin geehrt.Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden.Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch.Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono.Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. 

84,00 €*
mono-a - Tranchiergabel 28 cm
mono-a - Tranchiergabel 28 cm
mono-a ist der Urtyp der mono-Besteckfamilie. Er wurde 1958 von Prof. Peter Raacke entworfen und stellt eine der konsequentesten Leistungen der industriellen Formgebung dar.mono-a ist mittlerweile ein Klassiker guten Stils und hat sich durch zahlreiche Auszeichnungen und Ausstellungen im In- und Ausland Renommee erworben.Heute gilt mono-a als das meistverkaufte deutsche Designbesteck der Nachkriegszeit.Tranchiergabel 28 cmMaterial Chromnickel-Edelstahl 18/10Design: Prof. Peter RaackeMit dem Entwurf des legendären Essbestecks mono-a hat der 1928 in Hanau geborene Peter Raacke Designgeschichte geschrieben. Darüber hinaus hat er zahlreiche weitere Gebrauchsgegenstände geschaffen, die die bundesdeutsche Alltagskultur mitgeprägt haben. Als Dozent an den Hochschulen für Gestaltung in Darmstadt, Kassel und Ulm sowie als Professor für Industriedesign an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg hat er viele junge Designer beeinflusst. 2003 wurde er mit der Werkschau „50 Jahre Peter Raacke Design“ im Deutschen Technikmuseum Berlin geehrt.Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden.Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch.Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono.Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. 

84,00 €*
mono-a - Tranchiermesser 27 cm
mono-a - Tranchiermesser 27 cm
mono-a ist der Urtyp der mono-Besteckfamilie. Er wurde 1958 von Prof. Peter Raacke entworfen und stellt eine der konsequentesten Leistungen der industriellen Formgebung dar.mono-a ist mittlerweile ein Klassiker guten Stils und hat sich durch zahlreiche Auszeichnungen und Ausstellungen im In- und Ausland Renommee erworben.Heute gilt mono-a als das meistverkaufte deutsche Designbesteck der Nachkriegszeit.Tranchiermesser 27 cmMaterial Chromnickel-Edelstahl 18/10Design: Prof. Peter RaackeMit dem Entwurf des legendären Essbestecks mono-a hat der 1928 in Hanau geborene Peter Raacke Designgeschichte geschrieben. Darüber hinaus hat er zahlreiche weitere Gebrauchsgegenstände geschaffen, die die bundesdeutsche Alltagskultur mitgeprägt haben. Als Dozent an den Hochschulen für Gestaltung in Darmstadt, Kassel und Ulm sowie als Professor für Industriedesign an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg hat er viele junge Designer beeinflusst. 2003 wurde er mit der Werkschau „50 Jahre Peter Raacke Design“ im Deutschen Technikmuseum Berlin geehrt.Seit 1959 strebt mono danach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern Produkte zu entwickeln, die keiner Mode folgen, sondern Moden überdauern, Gegenstände zu gestalten, die nicht dekorieren, sondern funktionieren und mit höchstem Anspruch an Verarbeitung, Material und dessen Herkunft hergestellt werden.Das ist nicht selten gelungen. Zigfach ausgezeichnet sind mono Produkte Teil diverser Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. mono Freunde auf der ganzen Welt erfreuen sich am täglichen Gebrauch.Die mono Manufaktur liegt im nordrheinwestfälischen Mettmann. Dort legte Wilhelm Seibel I. 1895 mit der Gründung der Britaniawarenfabrik W. Seibel den Grundstein für das Familienunternehmen, welches heute in der 5. Generation geführt wird. 1959 entstand mit der Erfindung des mono-a Besteckes die Marke mono.Viele mono Produkte wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet und gehören zu diversen Sammlungen in Museen der modernen und angewandten Kunst. 

94,00 €*
Pott - Marisco Austernbrecher Pott - Marisco Austernbrecher
Pott - Marisco Austernbrecher
Austern und Hummer gehören zu den größten Genüssen für echte Feinschmecker. Sie gehören aber auch zu den komplizierteren Lebensmitteln, an die man nur schwer herankommt - kleine Verletzungen sind nicht ausgeschlossen. Mit diesen genialen Werkzeugen ist die Aufgabe fast ein Kinderspiel, und die Früchte des Meeres lassen sich so genießen, wie es ihnen am besten steht. Material:Edelstahl 18/10, matt gebürstet Länge: 14,0 cm Pott Gourmet Designer: Ralph Krämer

205,00 €*
SABRE Paris - Bistrot - Buttermesser 14 cm
SABRE Paris - Bistrot - Buttermesser 14 cm
Das Streich- oder Buttermesser aus dem Hause Sabre verfügt über eine unscharfe Klinge, die nicht zum Schneiden, sondern zum Streichen gedacht ist. Es eignet sich nicht nur optimal zum Streichen von Butter auf Brot oder Toast, sonder auch für andere Aufstriche. spülmaschinenfest bis max. 40 C° Größe: 14 cm Material: Edelstahl, Acrylgriff Made in France

9,95 €*
SABRE Paris - Bistrot - Suppenlöffel SABRE Paris - Bistrot - Suppenlöffel
SABRE Paris - Bistrot - Suppenlöffel
Dieser große Suppenlöffel aus dem Hause Sabre eignet sich optimal für alle, die gerne gute Suppen essen, und das nicht nur irgendwie... sondern stilvoll! Dank seiner praktischen Größe kann dieser Löffel auch beim Garnieren von kleinem Gemüse verwendet werden spülmaschinenfest bis max. 40 C° Größe: 22 cm Material: Edelstahl, Acrylgriff Made in France

9,95 €*
SABRE Paris - Bistrot - Tafelgabel SABRE Paris - Bistrot - Tafelgabel
SABRE Paris - Bistrot - Tafelgabel
Die Tafelgabel von Sabre ist ein wichtiger Bestandteil, wenn es darum geht, einen Esstisch zu decken. Sie, ist mit einem Edelstahlkopf ausgestattet und wohl das wichtigste Accessoire Ihres Bestecksets. spülmaschinenfest bis max. 40 C° Größe: 22 cm Material: Edelstahl, Acrylgriff Made in France

9,95 €*
SABRE Paris - Bistrot - Tafelmesser SABRE Paris - Bistrot - Tafelmesser
SABRE Paris - Bistrot - Tafelmesser
Das Tafelmesser aus dem Hause Sabre ist eines der wichtigsten Bestandteile Ihres modernen Bestecksets. Die scharfe Edelstahlklinge verleiht diesem Messer Eleganz und macht es dadurch einzigartig. spülmaschinenfest bis max. 40 C° Größe: 24 cm Material: Edelstahl, Acrylgriff Made in France

11,95 €*
SABRE Paris - ICONE Besteck - Suppenlöffel - Pink
SABRE Paris - ICONE Besteck - Suppenlöffel - Pink
Wenn Sie auf der Suche nach schönem Besteck sind, das für eine originelle Note sorgt, dann ist die Icône-Kollektion von Sabre genau das Richtige für Sie. Mit ihren schnittigen Linien und ihrem etwas retro anmutenden Design ist dieses bunte, in 21 Farben erhältliche Besteck perfekt für Ihre Tafel. Ein Original und Bestseller: Manchmal ist es der Unterschied, der den Einklang ausmacht! Dieser große Suppenlöffel aus dem Hause Sabre eignet sich optimal für alle, die gerne gute Suppen essen, und das nicht nur irgendwie... sondern stilvoll! Dank seiner praktischen Größe kann dieser Löffel auch beim Garnieren von kleinem Gemüse verwendet werden.

15,95 €*
SABRE Paris - ICONE Besteck - Suppenlöffel - Türkis
SABRE Paris - ICONE Besteck - Suppenlöffel - Türkis
Wenn Sie auf der Suche nach schönem Besteck sind, das für eine originelle Note sorgt, dann ist die Icône-Kollektion von Sabre genau das Richtige für Sie. Mit ihren schnittigen Linien und ihrem etwas retro anmutenden Design ist dieses bunte, in 21 Farben erhältliche Besteck perfekt für Ihre Tafel. Ein Original und Bestseller: Manchmal ist es der Unterschied, der den Einklang ausmacht! Dieser große Suppenlöffel aus dem Hause Sabre eignet sich optimal für alle, die gerne gute Suppen essen, und das nicht nur irgendwie... sondern stilvoll! Dank seiner praktischen Größe kann dieser Löffel auch beim Garnieren von kleinem Gemüse verwendet werden.

15,95 €*
SABRE Paris - ICONE Besteck - Tafelgabel - Pink
SABRE Paris - ICONE Besteck - Tafelgabel - Pink
Wenn Sie auf der Suche nach schönem Besteck sind, das für eine originelle Note sorgt, dann ist die Icône-Kollektion von Sabre genau das Richtige für Sie. Mit ihren schnittigen Linien und ihrem etwas retro anmutenden Design ist dieses bunte, in 21 Farben erhältliche Besteck perfekt für Ihre Tafel. Ein Original und Bestseller: Manchmal ist es der Unterschied, der den Einklang ausmacht! Die Tafelgabel von Sabre ist ein wichtiger Bestandteil, wenn es darum geht, einen Esstisch zu decken. Sie, ist mit einem Edelstahlkopf ausgestattet und wohl das wichtigste Accessoire Ihres Bestecksets. Diese Gabeln sind in einem kompletten Tafelbesteck-Set oder einzeln in verschiedenen Farben erhältlich. Sie bringen Freude an Ihren Tisch und eignen sich zum Genießen sämtlicher Gerichte.

15,95 €*
SABRE Paris - ICONE Besteck - Tafelgabel - Rot
SABRE Paris - ICONE Besteck - Tafelgabel - Rot
Wenn Sie auf der Suche nach schönem Besteck sind, das für eine originelle Note sorgt, dann ist die Icône-Kollektion von Sabre genau das Richtige für Sie. Mit ihren schnittigen Linien und ihrem etwas retro anmutenden Design ist dieses bunte, in 21 Farben erhältliche Besteck perfekt für Ihre Tafel. Ein Original und Bestseller: Manchmal ist es der Unterschied, der den Einklang ausmacht! Die Tafelgabel von Sabre ist ein wichtiger Bestandteil, wenn es darum geht, einen Esstisch zu decken. Sie, ist mit einem Edelstahlkopf ausgestattet und wohl das wichtigste Accessoire Ihres Bestecksets. Diese Gabeln sind in einem kompletten Tafelbesteck-Set oder einzeln in verschiedenen Farben erhältlich. Sie bringen Freude an Ihren Tisch und eignen sich zum Genießen sämtlicher Gerichte.

15,95 €*
SABRE Paris - ICONE Besteck - Tafelgabel - Türkis
SABRE Paris - ICONE Besteck - Tafelgabel - Türkis
Wenn Sie auf der Suche nach schönem Besteck sind, das für eine originelle Note sorgt, dann ist die Icône-Kollektion von Sabre genau das Richtige für Sie. Mit ihren schnittigen Linien und ihrem etwas retro anmutenden Design ist dieses bunte, in 21 Farben erhältliche Besteck perfekt für Ihre Tafel. Ein Original und Bestseller: Manchmal ist es der Unterschied, der den Einklang ausmacht! Die Tafelgabel von Sabre ist ein wichtiger Bestandteil, wenn es darum geht, einen Esstisch zu decken. Sie, ist mit einem Edelstahlkopf ausgestattet und wohl das wichtigste Accessoire Ihres Bestecksets. Diese Gabeln sind in einem kompletten Tafelbesteck-Set oder einzeln in verschiedenen Farben erhältlich. Sie bringen Freude an Ihren Tisch und eignen sich zum Genießen sämtlicher Gerichte.

15,95 €*
SABRE Paris - ICONE Besteck - Tafelmesser - Pink
SABRE Paris - ICONE Besteck - Tafelmesser - Pink
Wenn Sie auf der Suche nach schönem Besteck sind, das für eine originelle Note sorgt, dann ist die Icône-Kollektion von Sabre genau das Richtige für Sie. Mit ihren schnittigen Linien und ihrem etwas retro anmutenden Design ist dieses bunte, in 21 Farben erhältliche Besteck perfekt für Ihre Tafel. Ein Original und Bestseller: Manchmal ist es der Unterschied, der den Einklang ausmacht! Das Tafelmesser aus dem Hause Sabre ist eines der wichtigsten Bestandteile Ihres modernen Bestecksets. Die scharfe Edelstahlklinge verleiht diesem Messer Eleganz und macht es dadurch einzigartig. Diese Messer sind entweder in einem kompletten Messerset, oder einzeln erhältlich. Ein wahres Highlight auf Ihrem Tisch.

18,95 €*
SABRE Paris - ICONE Besteck - Tafelmesser - Rot
SABRE Paris - ICONE Besteck - Tafelmesser - Rot
Wenn Sie auf der Suche nach schönem Besteck sind, das für eine originelle Note sorgt, dann ist die Icône-Kollektion von Sabre genau das Richtige für Sie. Mit ihren schnittigen Linien und ihrem etwas retro anmutenden Design ist dieses bunte, in 21 Farben erhältliche Besteck perfekt für Ihre Tafel. Ein Original und Bestseller: Manchmal ist es der Unterschied, der den Einklang ausmacht! Das Tafelmesser aus dem Hause Sabre ist eines der wichtigsten Bestandteile Ihres modernen Bestecksets. Die scharfe Edelstahlklinge verleiht diesem Messer Eleganz und macht es dadurch einzigartig. Diese Messer sind entweder in einem kompletten Messerset, oder einzeln erhältlich. Ein wahres Highlight auf Ihrem Tisch.

18,95 €*
SABRE Paris - Toile de Jouy - Brotmesser 29 cm
SABRE Paris - Toile de Jouy - Brotmesser 29 cm
SABRE Paris - Toile de Jouy - Brotmesser 29 cm - Lange, kräftige Klinge mit Wellenschliff - auch für Salami oder hartschaliges ObstLänge: 29 cmspülmaschinenfest bis max. 40 C°Material: Edelstahl, KunststoffMade in FranceSABRE Paris - Moderne hochwertige Design-Bestecke mit farbigen Kunststoffgriffen.

33,95 €*
SABRE Paris - Toile de Jouy - Brotmesser 29 cm
SABRE Paris - Toile de Jouy - Brotmesser 29 cm
SABRE Paris - Toile de Jouy - Brotmesser 29 cm - Lange, kräftige Klinge mit Wellenschliff - auch für Salami oder hartschaliges ObstLänge: 29 cmspülmaschinenfest bis max. 40 C°Material: Edelstahl, KunststoffMade in FranceSABRE Paris - Moderne hochwertige Design-Bestecke mit farbigen Kunststoffgriffen.

33,95 €*
SABRE Paris - Toile de Jouy - Buttermesser 20 cm
SABRE Paris - Toile de Jouy - Buttermesser 20 cm
SABRE Paris - Toile de Jouy - Buttermesser 20 cm - Buttermesser für Butterliebhaber. Es war nie einfacher kalte Butter zu streichen! Länge: 20 cmspülmaschinenfest bis max. 40 C°Material: Edelstahl, KunststoffMade in FranceSABRE Paris - Moderne hochwertige Design-Bestecke mit farbigen Kunststoffgriffen.

19,95 €*
SABRE Paris - Toile de Jouy - Buttermesser 20 cm
SABRE Paris - Toile de Jouy - Buttermesser 20 cm
SABRE Paris - Toile de Jouy - Buttermesser 20 cm - Buttermesser für Butterliebhaber. Es war nie einfacher kalte Butter zu streichen! Länge: 20 cmspülmaschinenfest bis max. 40 C°Material: Edelstahl, KunststoffMade in FranceSABRE Paris - Moderne hochwertige Design-Bestecke mit farbigen Kunststoffgriffen.

19,95 €*